Revanche geglückt

Goalies des Steelers stehen festGoalies des Steelers stehen fest
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Revanche ist dem EHC Salzgitter im Weihnachtsderby gegen den EC Wedemark geglückt. Die Steelers gewannen das Spitzenspiel in der Verbandsliga Nordost mit 7:2. Bereits nach drei Minuten erzielte Top-Scorer Alex Pflüger das 1:0. Wer zu diesem Zeitpunkt eine Torflut vermutete, wurde zunächst enttäuscht. Beim 1:0 blieb es bis zur Drittelsirene. In der 25. Minute konnten die Gäste durch Schuchardt ausgleichen. Wenig beeindruckt zeigten sich Kapitän Maxi Korkus & Co. Ein Doppelschlag in der 29. und 31. Minute sorgte für eine 3:1 Führung. Spors konnte kurz vor Drittelende auf 3:2 verkürzen. Nichts zu holen gab es für die Gäste im letzten Abschnitt. Mit vier Toren zogen die Steelers auf ein beachtliches 7:2 auf und davon. Mit diesem Sieg gehen die Steelers gestärkt in das kommende Heimspiel. In drei Tagen gastiert der Tabellenführer REV Bremerhaven 1b an der Humboldtallee.

Tore: 1:0 (2:58) Pflüger (Levicky,Kotke), 1:1 (24:04) Schuchardt, 2:1 (28:13) Pröschild (Kotke, Pflüger), 3:1 (30:55) Kotke (Levicky, Pflüger), 3:2 (38:44) Spors, 4:2 (47:02) Pape (Rietzel, Bippus), 5:2 (49:24) Kotke (Levicky, Rietzel), 6:2 (55:15) Kiene (Bippus, Pape), 7:2 (57:46) Levicky (Korkus). Strafen: Salzgitter 8, Wedemark 8. Zuschauer: 360.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!