Regionalliga Nordost: Auch der OSC wirft hin

Damen Europaliga: Sieg im PrestigeduellDamen Europaliga: Sieg im Prestigeduell
Lesedauer: ca. 1 Minute

Da waren's nur noch Sechs. Die Regionalliga Nordost kommt aus dem Schlamassel nicht heraus. Nachdem trotz Teilung der Liga in Nord- und Ost-Gruppe sowie der "Reamateurisierung" der Spielklasse dennoch immer mehr Vereine abgesagt hatten, hat nun auch der OSC Berlin die Brocken hingeworfen.

Auf der Homepage des Vereins erklären die OSC-Verantwortlichen: "Es hat nicht sollen sein. Nachdem drei weitere Spieler kurzfristig dem Team die Rückennummer zugekehrt haben, können wir in dieser Saison leider keine spielfähige Regionalligamannschaft mehr aufbieten. Unsere Mannschaft ist somit per 14.09.2007 aus dem Spielbetrieb zurückgezogen. Wir wünschen den verbleibenden Teams der Regionalliga Ost eine ereignis- und erfolgreiche Saison 2007/2008."

Damit hat sich das Teilnehmerfeld in der Ostgruppe auf denn ECC Preussen Juniors Berlin, FASS Berlin, Berliner SC, EHC Jonsdorfer Falken, ELV Nieksy und EHV Schönheide reduziert. Im Norden gehen mit dem Adendorfer EC, REV Bremerhaven 1b, Hamburger SV, Harzer Wölfe, EHC Salzgitter 05, EHC Timmendorfer Strand, EC Wedemark Farmers und dem EHC Wolfsburg 1b acht Mannschaften an den Start. Erst im Januar soll es eine verzahnte Endrunde der Regionalliga Nordost geben.