Regionalliga Nord: Die große Saisonvorschau

Auflösung des Hockeyweb-GewinnspielsAuflösung des Hockeyweb-Gewinnspiels
Lesedauer: ca. 6 Minuten

Die Regionalliga Nord startet in die neue Saison - folgende elf Teams gehen an den Start: Harzer Wölfe, Adendorfer EC, Langenhagen Jets, Pferdeturm Towers, Hamburg Crocodiles, Salzgitter Icefighters, EC Wedemark, Rostocker EC, Hamburger SV, Weser Stars Bremen und der EHC Timmendorfer Strand. Diese elf Vereine spielen in der Vorrunde eine Einfachrunde. Die besten sechs Teams ermitteln anschließend ab Anfang Februar 2010 in einer Einfachrunde den Meister der Regionalliga Nord. Meister und Vizemeister werden anschließend noch Play-offs gegen die beiden besten Teams der Regionalliga West im Best-of Three-Modus ausspielen.

Die Mannschaften von den Plätzen sieben bis elf spielen in einer Abstiegsrunde einen Absteiger in die Verbandsliga aus. Pro Team dürfen zwei Kontingentspieler eingesetzt werden. Für jeden ausländischen Spieler müssen zwei zusätzliche zu den vorgeschriebenen drei U23-Spielern im Aufgebot stehen. Bis zum 30. Januar 2010 können die Vereine auf dem Transfermarkt tätig werden.

Harzer Wölfe:

Der letztjährige Meister wird auch in diesem Jahr wieder ganz vorne mitmischen. Die Wölfe verloren nur zweimal im letzten Jahr gegen die Beachboys. Auf den Oberliga-Aufstieg verzichtete die Mannschaft aus Braunlage.

Zugänge: T Mario D'Antuono (Utrecht Dragons, NL), V Vitalij Blank (Rostock Piranhas), S Timo Blunck (EHC Wolfsburg 1b), S Benjamin Salzmann (Adendorfer EC), S Vadim Jost (Mannheimer ERC).

Durchschnittsalter: 23,2 Jahre.

Saisonziel: Erreichen der Play-offs.

Favoriten: Rostock, Braunlage, Timmendorf. Adendorf wird ebenfalls stärker als vergangene Saison auftreten.

Hockeyweb-Saisonprognose: Meister.

EHC Timmendorfer Strand:

Ein alter Bekannter kehrte an den Ostseestrand zurück: Patrick Saggau soll es für die Beachboys vorne im Angriff richten. Zudem konnten der EHCT 06 alle Leistungsträger halten. Die Beachboys steckten sich ein hohes Ziel: Gemeinsam mit den treuen Fans will man wieder eine Meisterschaft nach Timmendorfer Strand holen.

Zugänge: S Patrick Saggau (Lausitzer Füchse), S Alexandre Santos (Hamburger SV), S David Rutkowski (Hamburger SV).

Durchschnittsalter: 23,7 Jahre.

Saisonziel: Meister.

Favoriten: Rostock, Braunlage, Adendorf, Timmendorf.

Hockeyweb-Saisonprognose: Vizemeister.

Rostocker EC:

Nach nur einem Jahr war das Abenteuer Oberliga für Coach Henry Thom beendet. Die Piranhas zogen sich aus der Oberliga zurück und starten in der Regionalliga Nord. Dies verspricht interessante und packende Ostseederbys mit den Beachboys. Nach der Oberligareform soll die Regionalliga Nord nur eine Durchgangsstation für die Hansestädter sein.

Zugänge: T Patrick Hoffmann (Königsborner JEC), V Aaron Reckers (ESC Halle 04), V Robert Busche (EHC Timmendorfer Strand), V Paul Paepke (EHC Timmendorfer Strand), S James Trevena-Brown (EHC Timmendorfer Strand), S Jürgen Brümmer (EHC Timmendorfer Strand), S Kevin Nighbert (River City Jaguars, NPHL), S Benjamin Zech (Harzer Wölfe), S Thomas Dreischer (Eisbären Berlin Juniors).

Durchschnittsalter: 22 Jahre.

Saisonziel: Meister.

Favoriten: Braunlage, Rostock, Timmendorf, Adendorf.

Hockeyweb-Saisonprognose: Meisterrunde.

Adendorfer EC:

Nach der verkorksten letzten Saison (Abstiegrunde) haben die Heidschnucken mächtig aufgerüstet. Der AEC hat mit Michal Marik einen echten Hochkaräter zwischen den Pfosten. Dennoch muss sich das Team erst einmal finden. Für die Teilnahme an der Meisterrunde sollte es in dieser Saison aber allemal reichen.

Zugänge: T Michal Marik (Dresdner Eislöwen), V Jörn Schmidt (Pferdeturm Towers), V Michael Kratz (inaktiv), S John-Darren Laudan (Hamburger SV), S Rino Schroeder (EHC Timmendorfer Strand).

Durchschnittsalter: 24,5 Jahre.

Saisonziel: Meisterrunde (diese im oberen Drittel beenden).

Favoriten: Rostock und Braunlage.

Hockeyweb-Saisonprognose: Meisterrunde.

Pferdeturm Towers:

Die jungen Towers profitieren von einigen Ex-Indians wie Ronny Schubert, Armin Finkel und Sven Hoppe. Mit Robin Thomson und Klaas Feser hat man allerdings auch zwei schmerzliche Abgänge zu verkraften. In der Vorbereitung setzte es eine deutliche 0:11-Packung gegen den schwedischen Drittligisten Skare BK. Trotzdem sollten die Towers ein Kandidat für die Meisterrunde sein.

Zugänge: T Dennis Korff (Hannover Young Indians), V Marvin Knauf (Hannover Young Indians), V Sergej Gorbenko (Hannover Young Indians), V Joschka Faust (Hannover Young Indians), V Marvin Berndt (Hannover Young Indians), V Marvin Gräser, V Andreas Kempf (Münchner EK), S Damon Przytarski (Hannover Young Indians), S Marcel Knoke (Hannover Young Indians), S Karan Moallim (ESC Halle 04), S Arthur Lemmer (Iserlohner EC 1b).

Durchschnittsalter: 21 Jahre.

Saisonziel: Platz 6 (Meisterrunde).

Favoriten: Rostock, Braunlage, Timmendorf.

Hockeyweb-Saisonprognose: Meisterrunde.

Langenhagen Jets:

Die Langenhagen Jets konnten durch eine geregelte Insolvenz des Eishallenbetreibers ihre Spielstätte sichern. Auch in diesem Jahr gehören die Jets zu den Kandidaten für die Meisterrunde.

Zugänge: V Mario Breneizeris (EHC Wolfsburg 1b).

Durchschnittsalter: keine Angaben.

Saisonziel: keine Angaben.

Favoriten: keine Angaben.

Hockeyweb-Saisonprognose: Meisterrunde

Hamburger SV:

Junge Mannschaft, die den Abgang von „Franchise-Player“ Alexandre Santos nach Timmendorf verkraften muss. Goalie-Routinier Guido Titzhoff hängt noch ein Jahr dran. Es droht ein weiteres Jahr in den unteren Tabellenregionen für das Team von Neu-Trainer Gerrit Grünberg.

Zugänge: S Mark Stibitz (EHC 80 Nürnberg), V Alexander Boswinkel (HSV-Junioren), S Sebastian Barbon (EHC Trier), S Niki Gravesande-Lewis (HSV-Junioren).

Durchschnittsalter: keine Angaben.

Saisonziel: Klassenerhalt, so lange wie es geht um einen Aufstiegsrundenplatz mitspielen.

Favoriten: Rostock und Braunlage.

Hockeyweb-Saisonprognose: Abstiegsrunde.

EC Wedemark:

Zusammen mit dem REV Bremerhaven dominierten die Niedersachsen im vergangenen Jahr die Verbandsliga. Die alten Haudegen Igor Kabernuk und Peter Willmann führen das ansonsten sehr junge und schnelle Team. Ein Platz im Mittelfeld ist drin, für das Erreichen der Meisterrunde muss jedoch alles passen.

Zugänge: T Florian Holst (Pferdeturm Towers), V Tim Marek (EC Hannover Junioren), V Sebastian Kotke (EHC Salzgitter), S Daniel Gadziowski (Pferdeturm Towers), S David Jasieniak (EHC Salzgitter), S Marco Busse (Pferdeturm Towers).

Durchschnittsalter: keine Angaben.

Saisonziel: keine Angaben.

Favoriten: keine Angaben.

Hockeyweb-Saisonprognose: Abstiegsrunde.

Crocodiles Hamburg:

Aufsteiger aus der Verbandsliga, wo die Crocos aber genau wie Salzgitter deutlich im Schatten der „Überteams“ aus Bremerhaven und Wedemark standen. Werden wohl kaum in den Kampf um Platz sechs eingreifen können.

Zugänge: T Henning Schroth (Augsburger EV), V Florian von Raven (Altonaer SV), V Dominik Lumare (Dinslakener Kobras), V Boris Golubev (Adendorfer EC).

Durchschnittsalter: 22,7 Jahre.

Saisonziel: keine Angaben.

Favoriten: keine Angaben.

Hockeyweb-Saisonprognose: Abstiegsrunde.

Weser Stars:

Die Spielgemeinschaft, die aus den letztjährigen Verbandsliga-Teams des Bremer EC und des REV Bremerhaven gebildet wurde, geht als Außenseiter an den Start. Bekannteste Namen sind die Routiniers Dieter Blum (Tor), Christian Witthohn (Verteidigung) und die Stürmer Oliver Freymark und Ali Soguksu. Mit den beiden 19-jährigen Igor Schön und Semjon Bär stehen zwei große Talente im Kader, die bereits bei den Fishtown Penguins Zweitliga-Luft schnuppern durften. Trainer der Weser Stars ist der Ex-Timmendorfer Tray Tuomie.

Zugänge: T Dieter Blum, T Dennis Thiehoff (alle REV Bremerhaven), V Tobias Maeter, V Rouven Wisotzka, V Christian Witthohn, V Simon Krüger, V Frank Brauns, V Oliver Freymark (alle REV Bremerhaven), V Michel Merta (Bremer EC), S Paul Schön, S Tobias Schulte, S Igor Schön, S Tim Maier, S Daniel Hollmann, S Michael Rampe, S Ali Soguksu, S Semjon Bör, S Bastian Kerkau, S Pepe Schmidt (alle REV Bremerhaven), S Jonas Schultz (Bremer EC), S Tray Tuomie (inaktiv).

Durchschnittsalter: 25,2 Jahre.

Saisonziel: keine Angaben.

Favoriten: keine Angaben.

Hockeywebsaisonprognose: Abstiegsrunde.

CRE Salzgitter Icefighters:

Die Salzgitter Icefighters entstanden aus einer Fusion der beiden Vereine EHC Salzgitter und SENF Salzgitter. In der Offensive liegen die Hoffnungen auf Nils Blankschyn. Die Icefighters verfügen mit Coach Ervin Materna über einen erfahrenen Regionalliga-Trainer.

Zugänge: T Alexander Ansmann (SENF Salzgitter), T Lars Tschirner (EHC Salzgitter), T Artur Jasieniak (EHC Salzgitter), V Benjamin Kiene (EHC Salzgitter), V Benjamin Kiene, V Louis Odeluga (inaktiv), V Mark van Niemtschinowitsch (SENF Salzgitter), V Lars Rietzel (EHC Wolfsburg 1b), V Sascha Pelikan (inaktiv), V André Kiene (EHC Salzgitter), V Simon Hanisch (SENF Salzgitter), S Jan Aschenbrenner (ESC Hannover Scorpions), S Stephan Hoffert (SENF Salzgitter), S Christian Pelikan (Hannover Young Indians), S Dennis Zapfe (Hannover Young Indians), S Christian Reinecke (SENF Salzgitter), S Daniel Borchers (SENF Salzgitter), S Christian Berge (SENF Salzgitter), S Marcel Peitzmann (EHC Salzgitter), S Thorben Franke (SENF Salzgitter), S Sebastian Hoffert (SENF Salzgitter), S Patrick Nichocz (SENF Salzgitter), S Nils Blankschyn (ECH Pferdeturm Towers), S Martin Gapinski (EHC Salzgitter), S Wayne Hanuschik (ECH Pferdeturm Towers), S Oliver Knock (SENF Salzgitter), S Christian Zapf (SENF Salzgitter), Tr Ervin Materna (EHC Salzgitter).

Durchschnittsalter: keine Angaben.

Saisonziel: keine Angaben.

Favoriten: keine Angaben.

Hockeywebsaisonprognose: Absteiger. (lf/lb)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!