Realstars gewinnen im Derby

Kantersieg gegen Herne - Aufstieg perfektKantersieg gegen Herne - Aufstieg perfekt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Begann das Derbywochenende für die Realstars am Freitagabend bei der klaren Niederlage in Neuss nicht gut, so endete es nur gut 24 Stunden später zu aller Zufriedenheit: Der ESV Bergisch Gladbach gewann mit 4:1 gegen den EHC Troisdorf.

Sowohl den Troisdorfern als auch den Realstars merkte man den besonderen Druck dieser Partie an. Denn wer hier verliert, ist wohl raus aus dem Rennen um Platz acht. In einem insgesamt fairen Spiel spielten beide Mannschaften zwar nach vorne, aber immer mit einer Absicherung nach hinten. Es gab zwar trotzdem Chancen für beide Mannschaften, aber Dank eines starken Tim Kühlem und einem mal wieder überragenden Marco Ohmann fielen zwei Drittel lang keine Tore. Erst im letzten Drittel zahlte sich die Tatsache aus, dass Coach Lothar Strauch auf vier Sturmreihen gesetzt hatte. Die Realstars konnten jetzt mehr Druck entwickeln und folgerichtig in der 42. Minute die verdiente Führung erzielen. Eine Kombination über Wichterich und Rosewe schloss Kapitän Christoffer Zeh zum 1:0 ab. Fünf Minuten später hämmerte Lutz Klauck das Spielgerät in den linken Torwinkel. Nun wurde es ein offenes Spiel und Troisdorf legte seine taktischen Zwänge ab. In der 51. Minute verkürzte Kiedewicz bei doppelter Überzahl zum 1:2. Nun warf Troisdorf alles nach vorne und wurde zweimal eiskalt ausgekontert. Eine Minute nach dem Anschluss schloss Ingo Angermann einen Konter über Klauck und Delfs zum 3:1 ab. In der 58. Minute musste Lars Möltgen auf die Sünderbank und der saß gerade mal zehn Sekunden, da schloss Steve Blumentritt den nächsten Konter der Realstars erfolgreich zum letztlich verdienten 4:1-Endergebnis ab.

Tore: 1:0 Zeh (Wichterich, Rosewe), 2:0 Klauck (Zeh, Delfs), 2:1 Kiedewicz (Reschetnikow, Lütgen), 3:1 Angermann (Klauck, Delfs), 4:1 Blumentritt (Klauck). Strafen: Bergisch Gladbach 22, Troisdorf 14. Zuschauer: 121.