Realstars erkämpfen einen Punkt

Kantersieg gegen Herne - Aufstieg perfektKantersieg gegen Herne - Aufstieg perfekt
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem emotionsgeladenen Spiel unterlagen die Realstars Bergisch Gladbach erst im Penaltyschießen mit 5:6 den Grefrather Nierspanthern. Eine dezimierte, aber mit allen Leistungsträgern angereiste Truppe aus Grefrath machte es den Realstars sehr schwer, trotzdem konnten die Gladbacher nach einem Tor durch Marcus Breuer in der sechsten Minute in Führung gehen. Eine Minute später glich Grefrath durch den Verteidiger Gerrit Ackers aus. Henri Marcoux brachte den GEC kurz darauf in Führung.

Grefrath legte in der 42. Minute durch Dennis Kobe vor und die Realstars glichen in der 47. Minute durch Nico Rosewe aus. Die Dramatik stieg, ebenso die Härte und die Strafzeiten. In der 50. Spielminute fiel der Führungstreffer für Grefrath, Torschütze war Dennis Kobe mit seinem zweiten Treffer. Andreas Arnolds markierte zwar den fünften Grefrather Treffer (53.), doch die Realstars kämpften sich zurück ins Spiel. Christopher Zeh brachte den ESV heran und in der letzten Sekunden – der Gladbacher Torhüter hatte seinen Kasten bereits verlassen – erzwang Nico Rosewe das Penaltyschießen, das der GEC schließlich für sich entschied.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!