Punkte für die Stars

TSG Darmstadt stellt Spielbetrieb einTSG Darmstadt stellt Spielbetrieb ein
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim Mannheimer ERC gab es für die Darmstadt Stars in der Aufstiegsrunde zur Oberliga nicht viel zu holen. Mit nur zehn Feldspielern unterlag die TSG nach Toren von Gaitantzis und Punga mit 2:8. Wesentlich erfolgreicher verlief das Kellerduell in Darmstadt gegen den EHC Troisdorf. Die Stars gewannen mit 5:4.

Darmstadt erwischte den besseren Start. McShane brachte die TSG in der dritten Minute in Führung. Troisdorf blieb jedoch am Puck, hatte mehr Spielanteile und glich in der siebten Minute durch Kühlem aus. Trotz Überlegenheit der Gäste blieb es zur Pause beim 1:1. Auch nach der Pause stürmten die Troisdorfer auf das Tor von Doroschenko, doch der hielt seinen Kasten sauber. Selbst doppelte Überzahl nutzte in dieser Phase den Gästen nichts, Doroschenko hielt. So kam es zu den typischen Kontersituationen für die Stars, die Sasek in der 24. und 29. Minute eiskalt ausnutzte. Und es kam noch dicker für die Gäste, denn gleich zu Beginn des letzten Drittels waren es Jan Nissen (45.) mit einem Kracher von der blauen Linie und Gaitantzis mit einem abgefälschten Puck in der 46. Minute, die die Stars sogar mit 5:1 in Führung brachten.

Doch es kam mal wieder wie immer bei den Stars, zwei Drittel mitgespielt und Tore geschossen, doch dann der konditionelle Einbruch. Eingeschnürt in das eigene Drittel vermochten es die Stars in den letzten 15 Minuten kaum noch, eigene Akzente zu setzten. Eine Überzahlsituation ausnutzend verkürzte Lehman (48.), kurz darauf war es erneut Kühlem, der die Gäste auf 3:5 heran brachte. Das große Zittern bei den Darmstädter Anhängern begann dann endgültig, als Warda sogar das 4:5 für Troisdorf in der 54. Minute erzielte. Doch mit dem Glück des Tüchtigen retteten die Stars den dünnen Vorsprung über die Zeit und kamen so zum zweiten Saisonerfolg in der Aufstiegsrunde.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!