Preussen weiter ohne Sieg

Vorteil PreussenVorteil Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer mäßigen Partie unterlag der ECC Preussen Juniors Berlin im Heimspiel der Regionalliga Ost gegen FASS Berlin mit 1:2 (1:0, 0:2, 0:0).

Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr nervös. Die Preussen hatten im ersten Drittel mehr Spielanteile und wurden in der 17. Minute durch einen Treffer von Stefan Leciejewski auch belohnt. Das war es dann auch schon für die Hausherren an diesem Tage, FASS kam besser ins Spiel und Jari Pietsch konnte in der 27. Minute ausgleichen. Das Glück stand dann in der 31. Minute auf der Seite von FASS: Preussen-Torhüter Björn Leonhardt brachte bei einem Ausflug die Scheibe nicht unter Kontrolle und Stürmer Christian Leers konnte zur Führung für die Akademiker in das leere Tor einschießen. Mit diesem Glückstreffer waren dann aber auch die Akademiker am Ende. Es gab zwar noch Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch die Konter von Watzke und Giermann und ein Pfostenschuss von Fadejews vier Minuten vor Spielende brachten keine Änderung mehr.

Am Dienstag geht es im Ligenpokal zum Viertelfinalrückspiel nach Braunlage. In Berlin hatte man sich 4:4 getrennt.

Tore: 1:0 (16:16) Leciejewski (Hurbanek, Seemann/5-4), 1:1 (26:25) Pietsch (Kugler, Masche/5-4), 1:2 (30:05) Leers (Patrzek, Hüfner). Strafen: Preussen 12, FASS 16. Zuschauer. 493.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!