Preussen sind Landesliga-Pokal-Sieger

Preussen deklassieren Regionalliga-AussteigerPreussen deklassieren Regionalliga-Aussteiger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Krefeld-Niederrhein hat es geschafft: Die Preussen haben den Landesliga-Pokal NRW gewonnen. Beim ESV Bergkamen gewannen die Seidenstädter mit 20:4. Dabei standen die Vorzeichen zu dieser Partie nicht gut. Zu den aus beruflich verhinderten Spielern kamen auch noch krankheitsbedingte Ausfälle, so dass die Preussen mit einer Stärke von nur neun Feldspielern und einem Torhüter anreisen konnten. Der Trainer der Preussen, Christian Hollmann, war nicht zu beneiden und so wurden kurzum die Torhüter Rudolph und Tebbe zu Feldspielern umfunktioniert. Ein Problem war das Mini-Aufgebot für den EHC allerdings nicht.

Tore: 0:1 (10:13) M. Ackers (Koch, Simon), 0:2 (13:22) M. Ackers (Koch), 0:3 (14:01) M. Ackers (Hellwig), 0:4 (18:04) Simon (Hellwig, Kloters/5-3), 0:5 (21:27) Simon (Koch, Schmitz), 0:6 (22:58) Hellwig (Simon, Wilmen), 0:7 (23:14) M. Ackers (4-5), 0:8 (24:00) Simon (M. Ackers, Koch/5-4), 1:8 (25:36) Trebusak (Feige), 1:9 (28:05) Schmitz (M. Ackers), 1:10 (30:22) M. Ackers (Koch), 2:10 (32:45) Arnold (Trebusak), 2:11 (33:52) Koch (M. Ackers), 3:11 (36:57) Feige (Rodloff), 3:12 (39:54) Simon, 3:13 (41:13) Rudolph (Schmitz), 3:14 (43:26) Simon (Hellwig), 3:15 (49:26) Schmitz (Simon/5-4), 3:16 (50:59) M. Ackers (Koch, Simon/5-4), 3:17 (51:21) M. Ackers (Simon), 3:18 (55:22) Hellwig (4-5), 3:19 (55:31) Simon (Kloeters/4-5),

4:19 (56:50) Gruchot (Rodloff), 4:20 (58:45) Hellwig (Simon). Strafen: Bergkamen 16 + 10 (Trebusak), Krefeld 16.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!