Preussen rüsten sich für den Klassiker

Vorteil PreussenVorteil Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Can you feel it? Unter diesem Motto präsentiert das ECC Preussen Event Team den Klassiker in der Regionalliga Ost gegen den EHV Schönheide. Mit einer Einlaufshow, neuer musikalischer Untermalung und weiteren Überraschungen soll das Publikum rund um das Spiel bestens unterhalten werden. Erstes Bully ist am Freitag um 19.30 Uhr im Erika-Hess-Eisstadion.

Natürlich stehen die sportlichen Darbietungen auf dem Eis im Mittelpunkt des Geschehens. Hier baut man auf Seiten der Preussen auf das Gesetz der Serie welches besagt: Bei den Preussen ist für die Wölfe nichts zu holen. Damit die Punkte gegen Schönheide auch diesmal in Berlin bleiben, bedarf es wieder einer Energieleistung der „letzten Aufrechten“.

Stammkeeper Björn Leonhardt fällt weiterhin mit Schulterverletzung aus. Das Vertrauen der Verantwortlichen gebührt dem 18-jährigen Jan Kremer, welcher sich beim Auswärtsspiel in Halle schon ein Extralob von Trainer Heiko Awizus abholen durfte. Als Backup-Goalie steht mit Benjamin Grunwald ein routinierter Keeper zur Verfügung. Dieser würde gegen seine ehemaligen Mannschaftskameraden nur zu gerne seine Fangkünste zeigen. Jochen Molling wurde erneut am Knie operiert und André Berger sowie Philip Reuter vervollständigen die Krankenstation bei den Charlottenburgern. Ob Patrick Neugebauer mitmischen kann. werden die ärztlichen Befunde im Laufe der Woche ergeben. Die bereits mehrfach in dieser Saison eingesetzten talentierten Jugendspieler sind dieses Wochenende im Kampf um die Deutsche Meisterschaft in Füssen und Kaufbeuren im Einsatz. Aber schon in Halle haben die verbliebenen zwei Reihen des ECC unter Beweis gestellt, dass sie 60 Minuten Tempo mitgehen können. Hier ist schon die Handschrift von Schleifmaschine Karel Slanina zu erkennen.

Auf Seiten der Erzgebirgler wird das Tschechenduo Daniel Jun und Miroslav Jenka gesprengt. Letzterer wurde gegen Chemnitz vorzeitig zum Duschen geschickt und kann von daher im Wolfsbau bleiben. Dafür stehen aber die Junioren aus Crimmitschau zur Verfügung, deren Saison bereits beendet ist.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!