Preussen gewinnen das Derby beim Schlittschuh-ClubECC Preussen Berlin

Preussen gewinnen das Derby beim Schlittschuh-ClubPreussen gewinnen das Derby beim Schlittschuh-Club
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einer kurzen Abtastphase stellten sich auf beiden Seiten die ersten Chancen ein. Aber die Torwächter auf beiden Seiten hatten einen Sahnetag erwischt. Sven Spanrad für den Club und Patrick Hoffmann auf Seiten der Preussen hielten ihren Kasten sauber und so ging es torlos in die erste Pause.

Im Mitteldrittel zogen die Preussen das Tempo an, aber Zählbares wollte sich zunächst nicht einstellen. Selbst eine zweimalige doppelte Überzahl konnte man nicht für einen Treffer nutzen. In der 36. Spielminute war es aber dann doch soweit: Richard Jansson netzte zur Freude der rund 200 Preussen-Fans zur zu diesem Zeitpunkt völlig verdienten Führung ein.

Auch im Schlussdrittel konnten die Gastgeber nur selten dem Tempo der Preussen folgen und es war nur eine Frage der Zeit wann der zweite Treffer folgen sollte. Zunächst vergab Nico Jentzsch einen Penalty. Also musste wieder die Paradereihe ran und erneut traf Richard Jansson für sein Team. Wer jetzt dachte, das Spiel sei gelaufen, wurde nur eine Minute später eines besseren belehrt. Dem Club gelang der Anschlusstreffer durch Phillip D’Heureuse und schöpfte noch mal Hoffnung. Die Charlottenburger zeigten sich jedoch unbeeindruckt und zogen ihr starkes Offensivspiel durch. Fünf Minuten vor Spielende dann die Entscheidung. Marcel Hermle stellte den Zwei-Tore-Abstand wieder her.

Beim ECC ist man mit dem erfolgreichen Saisonstart sehr zufrieden. Sechs Punkte aus zwei Spielen gegen den Meister und Vizemeister der letzten Saison bedeuten die Tabellenführung in der Regionalliga Ost.

Tore: 0:1 (35:30) Jansson (Reuter, Hermle), 0:2 (43:47) Jansson (Grunwald, Hermle), 1:2 (44:31) D’Heureuse (Behringschmidt), 1:3 (55:30) Hermle (Reuter, Jansson).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!