Positives Fazit in Neuwied

Der krönende Abschluss in Neuwied blieb ausDer krönende Abschluss in Neuwied blieb aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erstmalig in der der jungen Geschichte des Eishockeyclub Die Bären Neuwied wurde am Freitag, 13. Juni, die satzungsgemäße Jahreshauptversammlung abgehalten. Nach einem turbulenten Jahr waren die Mitglieder gespannt auf den Jahresbericht. Noch vor einem Jahr stand der Eissport in Neuwied vor dem Aus. Eine Renovierung der Eishalle war in weite Ferne gerückt. Doch nachdem sich dieses Problem gelöst hatte, war die Entwicklung des Vereins kaum noch aufzuhalten.

Die erste Mannschaft marschierte souverän durch die Landesliga NRW, stieg in die Verbandsliga auf und krönte die Saison mit dem Gewinn des Verbandsliga-Pokals und der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft. Aber auch im Jugend- und Nachwuchsbereich errangen die Bären vordere Plätze. Ebenfalls als großer Erfolg wurde das internationale Kleinschülerturnier gewertet, das der EHC Anfang April ausgerichtet hatte. Aber nicht nur die sportlichen Erfolge, sondern auch die solide Vorstandsarbeit trug zu einem positiven Jahresabschluss bei. So kann der Verein für die Saison 2007/2008 finanziell eine positive Bilanz vorweisen. Dies gilt es nun in Verhandlungen mit den zahlreichen Sponsoren für die kommende Saison zu festigen. Der Grundstein dafür ist bereits gelegt, denn die Mannschaft für die neue Saison steht bereits fest.

Weiterhin wurde nochmals die Absage an den Verband, in der Regionalliga NRW anzutreten, begründet. Hier stehen eindeutig der kontinuierliche Aufbau der Vereinsstruktur und der sportliche Weg in die Regionalliga im Vordergrund. Neuwahlen des Vorstands waren in diesem Jahr nicht notwendig, da gemäß Satzung der amtierende Vorstand im letzten Jahr für zwei Jahre bestimmt wurde. Damit bleiben die Posten und Verantwortungsbereiche weiterhin besetzt mit:

Peter Liebeskind (1. Vorsitzender)

Marcus Gastel (stv. Vorsitzender und Spielbetrieb)

Horst Rämer (Schatzmeister)

Wolfgang Schneider (Finanzen/Sponsoring/Marketing)

Wolfgang Köhler (Spielbetrieb)

Arno Lörsch (Sportlicher Leiter und Cheftrainer)

Ilona Petry-Hauss (Jugendwartin)

Tim Rönz (Spielbetrieb und Fanartikel)

Torsten Bernsee (Pressesprecher)

Thomas Eyl (Teambekleidung)

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...

Spitzenspiel steht an
Salzgitter Icefighters empfangen Schönheide

​Wenn es am Sonntag (18 Uhr) zum Aufeinandertreffen der TAG Salzgitter Icefighters und den Schönheider Wölfen kommt, ist es bereits am dritten Spieltag der Meisterru...

Starker Fight nicht belohnt
Hamburger SV verliert auch zweites Spiel der Meisterrunde

​Es hat nicht sollen sein: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftaktmatch steht der Hamburger SV auch weiterhin ohne Punkte in der Verzahnu...

1050 Unterschriften wurden innerhalb von einer Woche gesammelt
Bürgerbegehren in Timmendorf zum Erhalt des ETC erfolgreich

​In nur einer Woche ist es gelungen, 1050 Unterschriften für einen neuen Bürgerentscheid zur Sanierung des Eissport- und Tenniscentrums am Timmendorfer Strand zu sam...