Pokalsieger Troisdorf beendet Saison mit NiederlageEHC Troisdorf

Pokalsieger Troisdorf beendet Saison mit NiederlagePokalsieger Troisdorf beendet Saison mit Niederlage
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz der Premierenpleite feierte Troisdorf wegen sieben Siegen zuvor den Gewinn des Pokals. Bereits vor dem Spiel in Neuss hatte Ersatzkapitän Tobias Müller die Trophäe entgegen genommen.

Angesichts des für den Ausgang der Pokalrunde bedeutungslosen Duells spielten die Troisdorfer in Neuss zu Beginn mit angezogener Handbremse. Vor allem im eigenen Drittel fehlte in der Anfangsphase die Zuordnung, bereits nach etwas mehr als fünf Minuten lagen die Gastgeber mit 2:0 in Führung. Nach dem Doppelschlag dauerte es bis zur 13. Spielminute, ehe Juniorenstürmer Mario Wonde eine schöne Kombination zum verdienten Anschlusstreffer vollendete.

Nach der Drittelpause wirkten die Troisdorfer konzentrierter und bissiger. Der Lohn für eine engagiertere Spielweise war der Ausgleich durch Dominik Patt (23.). Danach drängte die Mannschaft aus dem Rhein-Sieg-Kreis auf die erstmalige Führung, schnürte die in dieser Phase überforderten Hausherren mit druckvollem Offensivspiel in deren Drittel ein - etwas überraschend zappelte der Puck in der 37. Minute aber im Dynamite-Tor.

Das Schlussdrittel begann dann erneut mit einer kalten Dusche. Zwei Minuten waren gespielt, da hatte Neuss auf 4:2 erhöht. Angesichts der drohenden ersten Pokalniederlage nahm Gaida eine Auszeit. Diese schien zunächst Früchte zu tragen: Direkt nach den taktischen Anweisungen nährte Nicolas Reimer mit seinem Treffer (49.) noch einmal die Troisdorfer Hoffnungen. Im direkten Gegenzug stellte Neuss den alten Vorsprung aber wieder her. Der erneute Anschluss durch Dominik Klein fünf Sekunden vor Spielende kam zu spät, Neuss markierte mit einem Tor in das leere Troisdorfer Gehäuse den Endstand.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!