Pirates siegen im letzten Saisonspiel

Pirates siegen im letzten SaisonspielPirates siegen im letzten Saisonspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei sommerlichen Temperaturen kamen beide Teams nur schleppend in Fahrt. Es dauerte bis zur zwölften Minute, ehe der ECW -Anhang jubeln konnte. Sebastian Becker der erneut im Sturm agierte traf zum 1:0 für seine Farben. Doch dieser Treffer gab den Pirates nicht gerade Sicherheit. Im Gegenteil, wie aus dem Nichts traf Frankfurt zum 1:1 in der 14. Minute. Es kam noch schlimmer, zwei weitere Treffer für Frankfurt sorgten für den Pausenstand von 1:3. Beste Möglichkeiten blieben beim ECW wie so oft ungenutzt. Zum zweiten Drittel kam der ECW wie ausgewechselt aus der Kabine, Einsatz Laufbereitschaft und Kampfgeist stimmten. Die Folge waren die Treffer von Mario Repp zum 2:3 und Simon Platzer zum 3:3. Die erstmalige Führung für Wallernhausen erzielte Mario Willkom in Überzahl in der 33. Minute.

Doch ein Abspielfehler von Günther besiegelte den Ausgleich durch Schütz zum 4:4 für die Eisteufel. Noch einmal ging es in die Pause. Das letzte Drittel gehörte nun eindeutig den Pirates, konditionell spielte Frankfurt am Limit und der ECW nutzte die eiskalt aus. Zunächst brachte Mario Willkom den ECW mit dem 5:4 auf die Siegerstraße. Dies passierte in der 41. Minute. In der 45. Minute traf Jan Hofmann nach schönem Solo zum 6:4. Moritz Langensiepen trug sich in der 52. Minute in die Torschützenliste ein, sein Schuß vion der blauen Linie fand den Weg ins Frankfurter Tor. Verteidigerkollege Simon Platzer tauchte in der 57. Minute völlig frei vorm Gästegoalie auf und verlud diesen gekonnt zum 8:4, der Wallernhäuser Anhang war begeistert. Mit Spielende schloss Kapitän Mario Repp eine gelungene Kombination über Willkom und Becker zum 9:4-Endstand ab .Für die Pirates endet eine lange Saison auf einem sehr guten siebten  Platz.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!