Pirates schlagen Frankfurt

EC Wallernhausen ist hessischer Landesliga-MeisterEC Wallernhausen ist hessischer Landesliga-Meister
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Landesliga Hessen verbuchte der EC Wallernhausen einen 6:3 (1:2, 2:1, 3:0)-Sieg gegen die Frankfurter Eisteufel. Zunächst waren die Pirates an der Reihe, Nils Schultheiß setzte sich in Unterzahl gegen die Abwehr des Gegners durch und traf zum 1:0 für Wallernhausen. In dieser Phase erhielt Kapitän Mario Repp nach einem Bandencheck eine Spieldauer-Disziplinarstrafe. Die Eisteufel nutzten die fünfminütige Überzahl zu zwei Toren zum zwischenzeitlichen 1:2. Nach einer heftigen Kabinenpredigt von Trainer Hartmann wollte der ECW das Spiel drehen. Zunächst gelang dies auch. Nach einem Pass von Verteidiger Michael Woelcke lief Thomas Günther alleine auf den Torhüter zu und vollstreckte zum 2:2-Ausgleich. Doch die zerfahrene Partie ging weiter, nach einer erneuten Unachtsamkeit in der Hintermannschaft des ECW trafen die Eisteufel zum 3:2 durch Mahrenbach. Doch der ECW kämpfte zurück, Günther eroberte hinter dem Tor den Puck und sein Pass nutzte Jan Hofmann zum 3:3-Ausgleich. Es wurden noch einmal die Seiten gewechselt. Im Schlussabschnitt übernahm der ECW endgültig das Zepter. Martin Horn traf nach Klassezuspiel von Philip Hartmann zum 4:3. In der 50. Minute wurde Nils Schultheiß unsanft zu Fall gebracht, es gab Penalty. Schultheiß lief an und traf zum 5:3 für den ECW. Als Verteidiger Lutz Franke seine zwei Minutenstrafe abgesessen hatte, kam er direkt von der Strafbank in Puckbesitz, er lief den Gegnern davon und traf per Handgelenkschuß in den Winkel zum 6:3 Endstand.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!