Piranhas sind Nord-Meister

Piranhas laden zur PartyPiranhas laden zur Party
Lesedauer: ca. 1 Minute

Spannend wurde es nicht mehr, aber dafür steht es nun fest. Nach dem 16:2 (6:0, 5:0, 5:2)-Kantersieg gegen die Wedemark Scorpions sind die Rostocker Piranhas Meister der Regionalliga Nord. Im Play-off-Halbfinale um die Meisterschaft der Regionalligen Nord und West trifft der REC nun auf den EV Duisburg. Das erste Play-off-Spiel beginnt am Freitag um 20.30 Uhr zu Hause gegen die Füchse.

Tore: 1:0 (0:12) Jens Stramkowski (Karol Bartanus, Thomas Dreischer), 2:0 (1:30) Paul Stratmann (Michael Henk, Kevin Nighbert), 3:0 (2:42) Vjatcheslav Koubenski (Jens Stramkowski, Thomas Dreischer), 4:0 (7:19) Michael Henk (Paul Stratmann, Ralf Herbst), 5:0 (10:15) Kevin Nighbert (Michael Henk, Ralf Herbst), 6:0 (19:27) Mark Buchen (Aaron Reckers, Jürgen Brümmer), 7:0 (24:23) Vjatcheslav Koubenski (Karol Bartanus, Thomas Dreischer), 8:0 (26:00) Mark Buchen (Rene Wegner, Aaron Reckers), 9:0 (30:00) Karol Bartanus (Vjatcheslav Koubenski, Thomas Dreischer), 10:0 (32:40) Kevin Nighbert (Michael Henk, Paul Stratmann), 11:0 (35:49) Robert Busche (Paul Stratmann, Michael Henk), 11:1 (41:35) Marco Busse (Tim Marek), 12:1 (42:04) Paul Paepke (Karol Bartanus, Vasily Sharapa), 13:1 (43:41) Paul Stratmann, 14:1 (46:02) Paul Stratmann (Michael Henk, Ralf Herbst), 15:1 (47:28) Paul Stratmann (Kevin Nighbert, Michael Henk), 15:2 (50:05) Johannes Theilmann (Robin Marek, IgorKabernuk), 16:2 (51:50) Kevin Nighbert (Aaron Reckers) . Strafen: Rostock 16, Wedemark 12. Zuschauer: 1043.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!