Phoenix gewinnt nach spannendem SpielGrefrather EG

Phoenix gewinnt nach spannendem SpielPhoenix gewinnt nach spannendem Spiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften spielten gutes Eishockey, begannen druckvoll und offensiv. Der Phoenix hatte die besseren Tormöglichkeiten. Gerrit Ackers sorgte in der zehnten Spielminute für die Führung. Die Grefrather erspielten sich sehr gute Tormöglichkeiten, konnten aber diese im ersten Drittel nicht in Tore ummünzen. So kam Andre Bruch in der elften Minute zum Ausgleuch.

Das zweite Drittel zeigte dann weiter ein offensives Spiel von beiden Mannschaften. Viele Torchancen blieben auf Grefrather Seite ungenutzt, und so konnte der EHC Netphen durch Kousek in der 32. Spielminute mit 2:1 in Führung gehen. Die Freude hielt aber nicht lange an. In der 36. Minute fiel der verdiente Ausgleich zum 2:2. Rückkehrer Matthes Holzki  erzielte den Treffer. Und keine Minute später die 3:2-Führung durch Stefan Bronischewski.

Das letzte Drittel sollte dann noch mal richtig spannend werden. Gerade eine Minute war gespielt, da glich Netphen durch Andre Bruch erneut zum 3:3 aus. Jetzt war es ein Spiel mit offenem Visier. Der Phoenix drückte mächtig, Netphen verlagerte sein Spiel auf Konter. In der 51. Spielminute dann die 4:3-Führung durch Jan Stockenschneider mit einem satten Schuss. Conor Pieri erzielte dann in der 56 Spielminute das 5:3.

Am Sonntag, 14. Oktober, empfängt der Phoenix zum Derby den Neusser EV. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!