Philipp Louven bleibt am Gysenberg

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir sind froh, dass Philipp unser Angebot angenommen hat. Er kennt bereits das Umfeld und identifiziert sich mit dem Herner Eishockey, was lediglich einer der ausschlaggebenden Gründe für seine Vertragsverlängerung war“, freut sich Frank Schäfer, 1. Vorsitzender des HEV. Mit seiner Präsenz und seinem Einsatzwillen, der ihn bei den Herner Fans so beliebt gemacht hat, soll Louven auch in dieser Saison zum Führungsspieler werden. „Er ist eine enorme Verstärkung und wird für uns in der Regionalliga zu einer wichtigen Stütze werden“, so Trainer Krystian Sikorski.

Louven der sowohl im Sturm als auch in der Defensive einsetzbar ist, wechselte 2010 aus Ratingen an den Gysenberg. In der letzten Saison gelangen ihm in 45 Spielen 46 Punkte (16 Tore und 30 Vorlagen) und war somit ein wichtiger Eckpfeiler des letztjährigen Kaders.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!