Personelle Veränderungen in Solingen

Informationsveranstaltung in SolingenInformationsveranstaltung in Solingen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beim EC Bergisch Land hat sich vor der Wechselfrist in puncto Zu- und Abgängen einiges getan. Als erster Neuzugang präsentieren die Bergischen Christian Perlitz. Der 28-jährige alte Stürmer spielte zuletzt in Dinslaken. Seine weiteren Stationen waren Grefrath, Ratingen, Dorsten und Moers. Auch in Solingen spielte er schon einmal in der Saison 2003/04, wo er mit dem damaligen EHC Pokalsieger wurde. Dazu kommt als zusätzlicher Torwart der 32-järige Markus Felkel. Wie bereits gemeldet, wechselte er aus Ratingen, wo er als dritter Torwart das Nachsehen hatte. Der erfahrende Keeper spielte schon in der Oberliga Nord für Dresden und Herne, ehe er über Dinslaken und Ratingen in die Regionalliga kam. Als Verteidiger wurde Marius Mühlenberg verpflichtet. Der 22-jährige gebürtige Krefelder kam über die DNL-Mannschaft der Krefelder Pinguine nach Grefrath, ehe er nach Ratingen wechselte. Der 1,89 Meter große Marius Mühlenberg wird hoffentlich dazu beitragen, um die in letzter Zeit arg gebeutelte Abwehr der Raptors nachhaltig zu entlasten. Für den Sturm wurde sich der Verein mit dem 26-jährige Sebastian Muhs einig. Muhs spielte jahrelang in der Regionalliga für den Neusser EV, wo er in über 180 Spielen nahezu 70 Tore erzielte und über 50 Vorlagen gab. Darüber hinaus kehrte Verteidiger Thomas Dick in das Team der Klingenstädter nach einer langwierigen Verletzungspause wieder zurück.

Nicht mehr auf der Liste stehen die Verteidiger Michael Hemmerle und Ilja Uljanow sowie die beiden Stürmer Niclas Delfs und Marcel Handrich. Michael Hemmerle zieht es in die Oberliga nach Klostersee und Niclas Delfs wird wohl für Bergisch Gladbach auflaufen. Ilja Uljanow dagegen kehrt zum TuS Wiehl zurück.

Am morgigen Freitag spielen die Raptors daheim gegen Troisdorf. In der Regionalliga-Abschlusstabelle belegten die Gäste den zehnten Tabellenplatz. Die Begegnungen gegen Troisdorf waren bislang die spannendsten Spiele in der bisherigen Saison. Beide Spiele wurden jeweils mit einem Tor Unterschied entschieden, wobei jeweils die Heimmannschaft gewann. Das Match beginnt wie gewohnt um 20 Uhr. Am kommenden Samstag müssen die Raptors zum bergischen Rivalen nach Bergisch Gladbach. Die Realstars haben sich als Zeiter der Verbandsliga quasi in letzter Sekunde für die Pokalrunde qualifiziert und dabei Grefrath und Herford hinter sich gelassen. Das Team wird von Lothar Strauch trainiert, welcher in Solingen durchaus kein Unbekannter ist. Beginn ist ebenfalls um 20 Uhr. Bei beiden Spielen wird Trainer Josef Spychala auf Hendrik Isselhorst verzichten müssen. Der Verteidiger kann wegen Krankheit und der dazu gehörenden Medikamenteneinnahme nicht eingesetzt werden.