Optimistisch nach Halle

Entscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und DrachenEntscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und Drachen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag, 26. Januar, ist der EHV Schönheide um 20 Uhr beim ESC Halle 04 zu Gast. Nach dem Sieg am vergangenen Samstag gegen die Rostocker Piranhas reisen die Wölfe hoch motiviert nach Halle und wollen mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Rostock die begehrten Punkte nun auch von der Saale mit in die erzgebirgischen Wälder nehmen.

Dabei gilt es für den EHV, die Auswärtsquote bei den Saale Bulls zu verbessern und nach fünf Niederlagen in Folge wieder einmal erfolgreich aus Halle heimzukehren. Dass es möglich ist, zeigten die bisherigen Aufeinandertreffen beider Teams in dieser Saison. Nachdem die Wölfe das bisher einzige Spiel beim ESC nur knapp mit 3:5 verloren, stehen mit den 7:3- und 3:2- Erfolgen zwei Heimsiege gegen die Bulls zu Buche. Zudem ließ der EHV Schönheide in den letzten Wochen einen deutlichen Leistungsanstieg erkennen. Mit vier Siegen aus den letzten sechs Begegnungen fahren die Wölfe selbstbewusst nach Halle und könnten mit einem Sieg den Abstand zur Konkurrenz verkürzen und bei einer zeitgleichen Niederlage von FASS Berlin in Braunlage einen Platz in der Tabelle der Regionalliga Nordost gut machen.

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...