Ohne Derek Picklyk nichts zu holen

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Aufstiegsrunde zur Oberliga unterlagen die Dinslakener Kobras am Freitag beim Mannheimer ERC mit 2:6 (0:1, 1:2, 1:3) und fuhren so die fünfte Niederlage im fünten Spiel ein. Trainer Toth erhielt die schlechteste Nachricht auf der Hinreise. Derek Picklyk hatte sich beim Training verletzt und fällt aus. So wurde aus dem Dinslakener Angriff nur ein laues Lüftchen. Des Weiteren konnten aufgrund der frühen Abfahrt Sebastian Leverenz, Marco Peisker und Malte Bergstermann nicht mitfahren.

So geschwächt war es für die Kobras noch schwerer gegen den Adler-Stammverein zu bestehen. Im ersten Drittel wurden die Kobras in der fünften Minute von den Gastgebern überrascht, und René Hippler im Dinslakener Gehäuse konnte die Führung der Gäste nicht verhindern. Dann waren die Kobras aber wach. Dinslaken leistete Widerstand und spielte mit. Dann jedoch ließ die Kraft nach. Der MERC ging 3:0 in Führung, ehe Henri Marcoux den ersten Treffer für Dinslaken erzielte. Doch ein Punktgewinn war nicht mehr drin. Nur noch Andre Oesterreich traf für die Gäste. Strafen: Mannheim 12, Dinslaken 10. Zuschauer: 140.