Nur ein Punkt gegen die Kellerkinder

Entscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und DrachenEntscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und Drachen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Wochenende lief für den EHV Schönheide denkbar schlecht. Beim Tabellenletzten SG Niesky/Weißwasser unterlagen die Wölfe vor rund 450 Zuschauern mit 3:7 (2:1, 0:3, 1:3). Und auch gegen den Vorletzten ECC Preussen Juniors Berlin gab es kaum etwas zu holen. Zu Hause verspielte der EHV eine 3:0-Führung und unterlagen mit 4:5 (2:0, 1:3, 1:1, 0:1) nach Penaltyschießen.

Auch die Partie in Niesky begann gut, ging der EHV doch mit einem 2:1-Vorsprung in die erste Pause. Doch mangelnde Laufbereitschaft, Zweikampfverluste, gepaart mit haarsträubenden Pass- und Abwehrfehlern der Wölfe brachten die Gastgeber fast mühelos zu einer 4:2-Führung, die sie nicht ehr abgaben. Gegen Preussen Berlin vergab Schönheide nicht nur eine 3:0-Führung. Auch das neuerliche 4:3 in der 49. Minute reichte nicht, um die Partie zu gewinnen.

SG Niesky/Weißwasser – EHV Schönheide (1:2, 3:0, 3:1). Tore: 0:1 (9:02) Schröder (Jenka, Mix), 1:1 (9:45) Greulich, 1:2 (12:15) Jun (Jenka, Kase), 2:2 (22:13) Volek, 3:2 (30:33) Greulich, 4:2 (39:12) Klante, 4:3 (42:12) Jenka (Kase, Jun), 5:3 (46:01) Lehnigk, 6:3 (46:55) Volek, 7:3 (56:13) Lehnigk. Strafen: Niesky/Weißwasser 8, Schönheide 14. Zuschauer: 44.

EHV Schönheide – ECC Preussen Juniors Berlin 4:5 (2:0, 1:3, 1:1, 0:1) n.P. Tore: 1:0 (6:07) Jenka (Jun, Schröder), 2:0 (17:35) Losch (Schröder, Stoyan/5-4), 3:0 (29:43) Krehl (Mix, Losch), 3:1 (32:19) Grundmann (Petters, Leciejewski), 3:2 (34:12) Fritschken (Wunderlich, Watzke), 3:3 (36:49) Fritschken (Reuter, Thielsch), 4:3 (48:25) Losch (Mix, Kreißl), 4:4 (58:39) Leciejewski (Fritschken, Thielsch/6-5), 4:5 (60:00) Fritschken (entscheidener Penalty).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!