Nun geht es wieder um Punkte

Der krönende Abschluss in Neuwied blieb ausDer krönende Abschluss in Neuwied blieb aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag ist es oweit. Der EHC Neuwied steigt mit einem Heimspiel gegen den ESV Bergisch Gladbach in die Regionalligasaison 2009/10 ein. Die lange Zeit der Vorbereitung im Sommer- und Eistraining ist damit beendet. Die bisherigen Vorbereitungsspiele müssen nun genügend Aufschluss gegeben haben, wie sich die Reihen aufstellen. Die Realstars sind keine Unbekannten für die Bären. Im Gleichschritt begannen beide Teams 2007 in der Landesliga NRW und stiegen innerhalb von zwei Spielzeiten in die Regionalliga auf. Dabei gab es immer wieder spannende Aufeinandertreffen. Mit dem Auftritt im Neuwieder Icehouse präsentieren die Gäste ihren wiederum erweiterten und verstärkten Kader mit dem Ziel, unter die ersten acht Mannschaften der Regionalliga zu landen. Dem gegenüber steht das erneuerte Team des EHC Neuwied. Mit sechs Ab- und acht Zugängen hat sich das Gesicht der Mannschaft gewandelt. Hierbei setzt Trainer Arno Lörsch auf eine gesunde Mischung aus routinierten und jungen Spielern. Insgesamt dürfte der Kader breiter und ausgeglichener geworden sein. Für die Partie am Sonntag fehlen lediglich Christian Czaika (berufliche Gründe), Marco Herbel und Daniel Niestroj (beide sitzen noch eine Sperre aus der Vorsaison ab). Bergisch Gladbach startet die Saison bereits am Freitag beim Auswärtsspiel gegen den Königsborner JEC. Spielbeginn im Neuwieder Icehouse ist um 19 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!