Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Rolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne NiederlageRolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne Niederlage
Lesedauer: ca. 1 Minute

Meistens befinden sie sich im Hintergrund, nur einige wissen, dass es sie überhaupt gibt: doch die zweite Eishockeymannschaf der TuS Harsefeld Tigers sorgt in der Landesliga Nord für Furore. Kurz vor Saisonende stehen die Rolling Tigers – unter diesem Namen spiele sie bereits die dritte Landesligasaison – ungeschlagen an der Tabellenspitze, brauchen nur noch einen Sieg aus den letzten zwei Partien, um den Titel nach Harsefeld zu holen. Am vergangenen Sonnabend setzten sie für ihr Ziel den nächsten Puzzlestein ein. Der amtierende Meister vom Adendorfer EC 1b wurde glatt und souverän mit 6:0 (3:1, 1:0, 2:0) aus der Eissporthalle gefegt.

Gleich von Beginn an wollten die Rolling Tigers den Heimvorteil ausnutzen. Das gelang bereits nach sechs Minuten. Sascha Falk nutzte die Vorarbeit von Alex Stifzon und Simon Poweleit zum 1:0. Wenig später mussten die Hausherren erst einmal durchschnaufen. Denn zwei Minuten nach der Führung gab es bereits eine fast zweiminütige doppelte Überzahl der Gäste, die diese aber nicht nutzen konnten. Die gut gestaffelte Abwehr und ein gut aufgelegter Reinhard Kirejewski im Harsefeld Tor ließen kaum Gefahr aufkommen. Anders die Rolling Tigers. In der 17. Minute nutzte Simon Poweleit das maßgenaue Zuspiel von Martin Behrmann per Konter zum 2:0. Weitere zwei Minuten später baute Dimitri Bekker gar auf 3:0 aus.

Auch im Mittelabschnitt sollte sich nicht viel ändern. Die Rolling Tigers diktierten den Spielverlauf. Drei Minuten nach Wiederbeginn nutzte Simon Poweleit die Vorarbeit von Sascha Falk und Björn Augustin in Überzahl zum 4:0. Im Schlussabschnitt ließen die Hausherren nichts mehr anbrennen. Dimitri Bekker (52.) und Alex Stifzon (55.) machten den klaren Sieg in einem fairen Spiel (12:14 Strafminuten) der Rolling Tigers perfekt.

Nun muss das Team am 3. März in Adendorf ran, zwei Wochen später ist der ärgste Verfolger REV Bremerhaven 1c zugast in der Harsefelder Eissporthalle (18. März, 19:30 Uhr, Eintritt frei). Mit einem Sieg in Adendorf wäre die Meisterschaft bereits perfekt, sodass das Match gegen Bremerhaven nur noch statistischen Wert hätte.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!