Nierspanther wollen den ersten Platz behaupten

4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Freitag gastiert der TuS Wiehl im Eissportzentrum in Grefrath bei den Nierspanthern. Das Team aus Wiehl verlor am letzten Sonntag mit 2:5 in Nordhorn und dieser Ausrutscher beförderte die Nierspanther auf den ersten Platz in der Gruppe A in der Qualifikations zur Verbandsliga.

Diesen Platz wollen die Mannen um Coach Arno Brux natürlich verteidigen und man geht auch als klarer Favorit in dieses Spiel. Die Pinguine liegen den Nierspanthern, denn in der Saison 2007/2008 traf man viermal aufeinander und alle vier Spiele gingen bei 48:8 Toren an die Panther. Diesmal stehen die Vorzeichen nicht anders, denn alles andere als ein Sieg der Nierspanther käme einer Sensation gleich. Trotzdem sollte man die Gäste nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn es reicht nicht immer so ein Schlussspurt wie in Bitburg. Wiehl konnte den Kader unter der Woche mit der Rückkehr von Illya Ulyanov vergrößern. Der Stürmer kehrte vom Regionalligisten EC Bergisch Land zurück und kann gegen die Panther zum ersten Mal auflaufen. Coach Arno Brux dürfte keine großen Sorgen haben, denn da es keine großen Verletzungen gibt, sollte der Kader in voller Stärke an den Start gehen. Das erste Bully erfolgt um 20 Uhr. Die Pantherfans bieten einen Liveticker an, den man unter www.Pantherfans.de verfolgen kann.