Nierspanther erwarten die Kobras

4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach den beiden im unteren Drittel der Tabelle angesiedelten Gegnern vom Wochenende erwartet die Grefrather Nierspanther am Freitag, 1. Dezember, um 20 Uhr eine Mannschaft anderen Kalibers. Mit den Dinslakener Kobras stellt sich der direkte Tabellennachbar in Grefrath vor. Erst vor zwei Wochen konnten die Nierspanther in einem temporeichen und spannungsgeladenen Regionalligaspiel das Hinspiel mit 8:6 für sich entscheiden. Dieser wichtige Sieg kam allerdings erst in der Schlussphase zustande.

Da beide Teams unbedingt noch für den Einzug in die Aufstiegsrunde punkten müssen, wird auch hier für Spannung garantiert sein. Allerdings muss das Team von Trainer Adam Grygiel anders auftreten als bei den Begegnungen am vergangenen Wochenende, denn die Kobras werden alles daran setzten, sich für die Heimniederlage zu revanchieren. Mit Marco Piwonski, Henri Marcoux, Christian Schlesiger, Sebastian Leverenz, Heiko Wilken und Andreas Bergmann stehen gleich sechs Ex-GEC-Spieler im Kader der Kobras.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!