Nierspanther bleiben in der Erfolgsspur

4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine klare Sache war der 7:2 (3:1, 2:1, 2:0)-Sieg der Grefrather Nierspanther in der Verbandsliga NRW gegen den ECE Bullydogs Nordhorn. In der achten Minute ging der GEC mit 1:0 in Front. Gerrit Ackers und Jan Lankes leisteten die Vorarbeit, und Henri Marcoux jagte die Scheibe ins Netz. Die Fans freuten sich noch über den Führungstreffer, da glich Patrick Kaminski in der neunten Minute die Partie aus. Das war aber nicht der Auftakt zu einem turbulenten Spiel, denn die Panther wirkten vor dem Tor zu hektisch und auch in der Abwehr gab es hier und da doch einige Löcher, die Goalie Ulrik Kuhnekath mehrfach schließen musste. In der 13. Minute gelang dem GEC das 2:1 durch Dennis Kobe. Jan Lankes erhöhte noch vor der Pause auf 3:1. Auch in den folgenden 40 Minuten geriet der Sieg des GEC nicht in Gefahr. Die weiteren Tore erzielten Marco Piwonski (2), Dennis Kobe und Gerrit Ackers für Grefrath sowie Daniel Hooke für Nordhorn.

Am kommenden Freitag, 20 Uhr, herrscht in Grefrath „Mückenalarm“, denn der Tabellenzweite, die Moskitos Essen 1b, stellen sich im Spitzenspiel der Verbandsliga NRW vor.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Jetzt die Hockeyweb-App laden!