Niederlagenserie reißt nicht ab

Lizenzunterlagen eingereichtLizenzunterlagen eingereicht
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Serie der Niederlagen reißt für den Berliner SC in der Verbandsliga Nordost nicht ab. Beim Duell gegen die Bremer Pirates unterlag die Mannschaft von Trainer Erwin Jaworowski knapp mit 3:5 (0:0, 1:1, 2:4). In einem hektischen Schlussdrittel hatte der Deutsche Rekordmeister das Glück nicht auf seiner Seite. Dabei gestalten sich die Spiele des Schlittschuh-Clubs derzeit bereits deutlich verbessert. Die Zeit der zweistelligen Niederlagen scheint der Vergangenheit anzugehören. Auch gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel ist der BSC nicht völlig aussichslos.

Dennoch lügt die Tabelle nicht. Mit fünf Zählern belegt der „Club“ zurzeit Rang elf. Um den Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren müssen nun gegen die direkten Konkurrenten Punkte eingefahren werden. Bereits am Samstag, 20. Januar, um 19 Uhr, trifft der Berliner SC im Derby auf FASS Berlin 1b. Gespielt wird unter freiem Himmel und Flutlicht im Eisstadion Neukölln. Damit kehrt der BSC zurück an eine für ihn traditionsreiche Spielstätte. Bereits in den fünfziger und sechziger Jahren war der Schlittschuh-Club hier parallel zum legendären Sportpalast zuhause.

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...

Spitzenspiel steht an
Salzgitter Icefighters empfangen Schönheide

​Wenn es am Sonntag (18 Uhr) zum Aufeinandertreffen der TAG Salzgitter Icefighters und den Schönheider Wölfen kommt, ist es bereits am dritten Spieltag der Meisterru...

Starker Fight nicht belohnt
Hamburger SV verliert auch zweites Spiel der Meisterrunde

​Es hat nicht sollen sein: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftaktmatch steht der Hamburger SV auch weiterhin ohne Punkte in der Verzahnu...