Niederlagenserie für Eintracht

Souveräner Auswärtssieg in DiezSouveräner Auswärtssieg in Diez
Lesedauer: ca. 1 Minute

Drei bittere Niederlagen musste die Eintracht Frankfurt am vergangenen Wochenende im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga Hesseneinstecken. Nach der 0:9-Heimschlappe gegen Spitzenreiter VERC Lauterbach folgte im Derby bei den Young Lions Frankfurt eine 2:7-Niederlage. Der Grund hierfür lag ganz klar an der Masse der Strafzeiten, die sich die Eintracht vornehmlich im zweiten Drittel leistete. Die frühe Führung der Young Lions konnte Steffen Schnürer ausgleichen. Auch die erneute Führung im zweiten Drittel wurde postwendend durch Peter Renner ausgeglichen. Danach begann die Strafzeitenflut und die Young Lions kamen durch die ständige Überzahl besser ins Spiel. Robert Maj wurde im letzten Drittel auch noch mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe belegt und fehlte ebenso wie Verteidiger Stefan Schubert, der sich beim Derby verletzte, beim Auswärtsspiel in der Landeshauptstadt Wiesbaden. Dass es das dritte Spiel innerhalb drei Tagen war, zeigte sich sehr früh. Der EV Wiesbaden agierte wesentlich frischer und führte sehr schnell mit 4:0. Nach einem Check fiel dann auch noch Stürmer Jens Mörschel mit Gehirnerschütterung aus und die SGE musste im weiteren Verlauf mit nur zwei Reihen auskommen. Im zweiten Abschnitt spielte die Eintracht besser und kam durch Yury Bresler zum Anschluss. Im letzten Drittel sorgte Lothar Henß nur noch für Ergebniskorrektur und die SGE-Cracks mussten mit einer 2:12-Schlappe den Rückweg nach Frankfurt antreten. Doch am kommenden Wochenende kann man die drei Niederlagen wieder vergessen machen. Dann steht das Rückspiel gegen die Young Lions und das Auswärtsspiel beim VFE Neuwied auf dem Spielplan.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!