Niederlagenserie der Harsefeld Tigers

Rolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne NiederlageRolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne Niederlage
Lesedauer: ca. 1 Minute

An den vergangenen sechs Wochenenden standen für die TuS Harsefeld Tigers neun Begegnungen, davon ein Heimspiel und acht Auswärtspartien, auf dem Spielplan. Dabei musste sich der Verbandsligist in jedem Match meist deutlich geschlagen geben. Ein Tief, aus dem die Cracks wohl in dieser Saison nicht mehr heraus kommen werden, wenn man auf die kommenden Gegner schaut. Ein schwächer gewordener Kader ist sicherlich ein Grund, aber auch Leistungsschwäche, Unkonzentriertheit und mangelnde Motivation, durch die vorangegangen sieglosen Spiele. Zwar gehen die Tigers in jedes Match mit Freude und der Hoffnung auf Punktefang, doch bleibt die Gewissheit, dass eine reelle Chance nicht sehr groß ist. Positives kann man daraus natürlich auch ziehen, zum Beispiel, dass die meisten Spieler ihrem Team treu bleiben und immer bis zum Ende kämpfen. Das ist es, was die Tigers so besonders macht: Sie geben nicht auf. Die Unterstützung der Fans ist in so einer Lage am wichtigsten.

Am vergangen Wochenende trafen die Tigers auf ihre ehemaligen Teamkollegen aus Bremerhaven. Ein spannendes Spiel bis kurz vor Schluss. Zwischenzeitlich schafften es die Tigers, auf 5:8 heranzukommen, aber durch unnötige Strafen gelang es den Bremerhavenern noch fünf weitere Treffer zu landen. Die meisten Tore des REV 1b fielen in Überzahlsituationen. Aber durch zwei Tore von Rolf Corleis, zwei durch Maik Fitschen und eins durch Karsten Poweleit, haben die Tigers dem REV Bremerhaven nicht viel Luft gelassen und ihnen den Sieg deutlich erschwert.

An diesem Samstag, 3. März, haben die Tigers endlich wieder ein Heimspiel. Zu Gast werden die Wedemark Farmers sein. Wie immer ist um 19:30 Uhr Beginn in der Harsefelder Eissporthalle.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!