Niederlage in SalzgitterWeserstars Bremen

(Foto: Weserstars Bremen)(Foto: Weserstars Bremen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem Blitzstart erwischten die Gastgeber, die Weserstars auf dem falschen Fuß. Kaum hatte das Spiel begonnen, so lagen die Bremer auch schnell mit 0:2 hinten. Von diesem „Schock“ erholte sich das Team nicht. Zwar wurde das Spiel ausgeglichener, doch aufgrund verschiedener Verletzungen auf Seiten der Weserstars und den damit verbundenen Reihenumstellungen war an diesem Abend nichts mehr zu holen. Negativer Höhepunkt war in diesem Zusammenhang ein völlig unnötiger Bandencheck gegen Chris Otten.  Nun heißt es Kräfte sammeln, dieses Spiel abhaken und volle Konzentration auf die Auswärtspartie beim Hamburger SV 1b am 9. November.

Andreas Niewiera: „Es war in Teilen das erwartete Spitzenspiel. Salzgitter bot eine sehr starke Partie und setzte uns gleich zu Beginn des Spieles unter Druck. Leider hatten wir neben dem sportlichen Ergebnis auch noch Verletzungspech. Ich hoffe, dass die verletzten und angeschlagenen Spieler schnell ins Training zurückkehren können.“