Niederlage in Rostock

Akademiker für Ligaauftakt gerüstetAkademiker für Ligaauftakt gerüstet
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine gute Partie zeigten die Akademiker bei der 2:5 (1:1, 0:2, 1:2)-Niederlage gegen den ehemaligen Oberligisten und Favoriten der Regionalliga Nord, die Rostock Piranhas. FASS Berlin kombinierte eifrig und setzte die Ostseestädter in den ersten zehn Minuten ständig unter Druck. Nur Dank des ehemaligen FASS-Keepers Tobias John im Kasten der Piranhas stand es bis zu 20. Minute 0:0. Im Powerplay bei 19:43 stürmte Rostocks Verteidiger Viachstslav Koubenski vor das Berliner Tor und netzte zur vielumjubelten 1:0-Führung ein. Allerdings setzten die Weddinger sofort nach und nur zwölf Sekunden später zappelte der Puck im Kasten von Tobias John. FASS-Kapitän Lucien Aicher schloss eine schnelle Kombination von Rumid Masche und Jan-Hendrik Seelisch zum Ausgleich ab.

Im zweiten Drittel kamen die Piranhas besser ins Spiel und das Geschehen wogte ständig hin und her. Nach einer handfesten Auseinandersetzung ging auch die Berliner Spieldisziplin verloren und die Rostocker konnten in Unterzahl durch Thomas Dreischer, der in der Saison 2007/08 mit einer Förderlizenz der Eisbären bei FASS gespielt hatte, und Aaron Reckers auf 3:1 davonziehen. Damit ging es dann auch in die zweite Pause.

Im letzten Drittel ging es von beiden Seiten sehr offensiv weiter und beide Trainer hatten mehrfach die Gelegenheit, ihr Über- und Unterzahlspiel zu testen. Tore fielen aber nur noch durch Steve Roubicek zum zwischenzeitlichen Anschluss und wiederum Thomas Dreischer (2), der dadurch mit seinen insgesamt drei Toren und einer Vorlage zum Matchwinner auf Rostocker Seite wurde. Das Endergebnis von 5:2 wirkt nach dem Spielverlauf zu hoch, aber die Akademiker konnten ihre Vielzahl an Torchancen bei beiden Rostockern Torhütern Tobias John und Patrick Hoffmann (ab der 31. Minute) nicht nutzen. FASS-Coach Chris Lee sah beim Spiel deutliche Fortschritte und zeigte sich nach dem Spiel zufrieden.

Tore: 1:0 (19:43) Koubenski (Bartanus, Stramkowski) PP1, 1:1 (19:55) Aicher (Masche, Seelisch), 2:1 (30:48) Dreischer (Koubenski, Reckers) UZ1, 3:1 (33:19) Reckers (Nighbert, Stratmann) UZ1, 3:2 (47:24) Roubicek (Harloff, Prüßing), 4:2 (50:22) Dreischer (Reckers, Stramkowski) PP1, 5:2 (55:08) Dreischer (Wegner Herbst) PP1. Strafen: Rostock 10 + 5 + Spiedauer (Zech), Berlin 20.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!