Niederlage in letzter Sekunde

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es kam wie es musste. Wenn man seine Torchancen haufenweise in den Sand setzt unterliegt man auch beim Tabellenletzten. So lohnte sich die Reise der Dinslakener Kobras zu den Darmstadt Stars nicht. In der Oberliga-Aufstiegsrunde setzte es eine 5:6 (1:1, 1:2, 3:3)-Niederlage. Dabei erzielte die TSG genau mit der Schlusssirene den Siegtreffer.

Dabei hatte alles so gut begonnen. Dinslaken bemühte sich, erspielte sich Chancen. Dennoch ging Darmstadt in der 17. Minute in Führung. Doch eineinhalb Minuten später glich David Stetch zum 1:1 aus. Im zweiten Abschnitt sollte es so weiter gehen. Dinslaken drückte, erspielte sich Möglichkeiten und traf nicht. So zog Darmstadt auf 3:1 davon. Die Kobras zeigten Wirkung im positiven Sinne. Wieder wurde das Tempo angezogen und die Dinslakener wirbelten im Darmstädter Drittel. In der 37. Minute kam Dinslaken durch Derek Picklyk auf 2:3 heran. Im Schlussabschnitt spielten die Kobras allerdings nicht konsequent, so dass er nur 5:5 stand – bis zur letzten Sekunden. Die Tore für Dinslaken erzielten Marcoux (2), Stetch, Picklyk, Bergmann.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!