Niederlage in letzter Sekunde

TSG Darmstadt stellt Spielbetrieb einTSG Darmstadt stellt Spielbetrieb ein
Lesedauer: ca. 1 Minute

Buchstäblich in letzter Sekunde unterlagen die Darmstadt Stars in der Aufstiegsrunde zur Oberliga beim Grefrather EC mit 3:4. Beide Mannschaften erspielten sich im ersten Abschnitt einige Chancen, doch erste in der 19. Minute war Darmstadts Martin Sasek erfolgreich. Im Mitteldrittel sorgte eine 5:3-Überzahl für den Ausgleich der Panther, doch noch vor der zweiten Pause stellten Patrick Hofmann und Marcel Gaitantzis die 3:1-Führung der TSG her.

Grefrath musste sich wohl in der zweiten Pause ein paar Worte vom Trainer anhören, denn den Stars gelang im letzten Spielabschnitt kein vernünftiger Spielaufbau mehr. Die Nierspanther warfen sich geradezu in jeden Pass ihrer Gegtner machten zunehmend Druck auf TSG-Goalie Doroschenkos. Ab der 55. Minute waren die Panther nicht mehr zu stoppen. In der Schlussphase glich Grefrath aus, ehe die Gastgeber mit der Schlusssirene sogar noch den Sieg unter Dach und Fach brachten.

Tore: 0:1 Martin Sasek, 1:1 Arno Brux (Hatkevitch, Linda), 1:2 Patrick Hofmann (Schulz), 1:3 Marcel Gaitantzis (Parejo Ramon, Peters), 2:3 Arno Brux (Fischbach, Linda), 3:3 Carsten Reimann (Lankes, Hatkevitch), 4:3 Arno Brux.

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...