Niederlage im Kellerduell

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Kellerduell der Oberliga-Aufstiegsrunde unterlag der EHC Troisdorf bei der TSG Darmstadt mit 4:5 (1:1, 0:2, 3:2). Wesentlich mehr Spielanteile aber keine Punkte, so könnte das kurze Fazit zu der Sonntagsbegegnung der Troisdorf Dynamite bei den Darmstadt Stars heißen. Ein erster Angriff der Stars in der dritten Spielminute ließ Marcus Bill im Tor der Dynamite bereits hinter sich greifen. Doch die Dynamite ließen sich nicht schocken und in der 7. Spielminute glich Kai Kühlem aus. Danach hatte der EHC zwar genügend Möglichkeiten, lag aber bis zur 46. Minute mit 1:5 hinten.

Doch die Dynamite gaben sich zu keinem Zeitpunkt der Partie auf und so war es in der 48. Spielminute Daniel Lehmann, der in Überzahl von der blauen Linie auf 2:5 verkürzte. Die Dynamite blieben nun weiter am Drücker und in einer weiteren Überzahl in der 50. Spielminute traf zum 3:5, ehe Manuel Warda mit dem 4:5 in der 54. Minute den Anschluss herstellte. Zu mehr langte es aber nicht, es blieb beim Darmstädter Sieg.

Am Freitag geht es um 20 Uhr beim Neusser EV weiter, ehe am Sonntag, 4. März, 18 Uhr der Iserlohner EC 1b in Troisdorf zu Gast sein wird.

Tore: 1:0 (3.) Shea Mc Shane (Jan Nissen), 1:1 (7.) Kai Kühlem (Bernd Deske/5-4), 2:1 (24.) Martin Sasek, 3:1 (29.) Martin Sasek (Jan Nissen, Tim Nissen), 4:1 (45.) Jan Nissen (Patrick Hofmann), 5:1 (46.) Marcel Gaitantzis (Markus Odemer/5-4), 5:2 (48.) Daniel Lehmann (Kai Kühlem/4-3), 5:3 (50.) Kai Kühlem (Marco Dietzel/5-4), 5:4 (54.) Manuel Warda (Marco Dietzel). Strafen: Darmstadt 22, Troisdorf 22. Zuschauer: 100.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!