Niederlage im ersten Saisonspiel

ECS geht mit Sieg in die SommerpauseECS geht mit Sieg in die Sommerpause
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EC Siegerland erwischte einen denkbar schlechten Saisonstart. Beim SC Krefeld musste man eine deutliche 1:12 (0:2, 0:4, 1:6)-Niederlage hinnehmen. Dabei begann das Spiel gar nicht mal so schlecht. Obwohl der ECS mit einer eher defensiven Taktik ins Spiel ging, konnte man sich in den ersten zehn Minuten einige gute Tormöglichkeiten herausspielen. Allerdings fehlte dabei im Abschluss die notwendige Genauigkeit und so kam es wie es kommen musste. Die mit vielen regionalligaerfahrenen Spielern gespickte Heimmannschaft nutze ein Überzahlspiel, um in der neunten Spielminute durch Sascha Drehmann in Führung zu gehen. Der ECS war davon unbeeindruckt und konnte sich weitere Einschussgelegenheiten erspielen, die ungenutzt blieben. Die Hausherren nutzen dagegen ein weiteres Powerplay um durch Marcel Ackers das 2:0 zu erzielen (19.). Im zweiten Spielabschnitt bot sich den mitgereisten ECS-Fans dann ein komplett anderes Bild. Der SC Krefeld drehte auf konnte weitere vier Tore erzielen, während auf Seiten der Keiler die Null stehen blieb. „Im ersten Drittel haben wir gut gespielt, im zweiten haben wir versucht mitzuspielen und sind damit baden gegangen“, so der Kommentar von ECS-Trainer Jörg Deske nach dem Spiel. Im dritten Drittel dann das gleiche Bild. Der SC Krefeld blieb in Spiellaune und konnte noch weitere sechs Treffer erzielen. Immerhin konnte Tim Bruch mit einem Überzahltor den Ehrentreffer zum 1:10 markieren (54.). Jörg Deske: „Unsere jungen Spieler haben sich durch die harte Gangart der Krefelder etwas den Schneid abkaufen lassen. Trotzdem ist das Ergebnis speziell wegen des ersten Drittels zu hoch ausgefallen.“

Tore: 1:0 (9.) Drehmann (Holzki, Mann), 2:0 (19.) Ackers (Peelen), 3:0 (24.) Ackers (Hellwig, Holzki), 4:0 (24.) Kothen (Stenka, Wilmen), 5:0 (32.) Holzki (Drehmann, Mann), 6:0 (37.) Wilmen, 7:0 (47.) Ackers (Peil, Peelen), 8:0 (49.) Drehmann (Holzki, Kothen), 9:0 (49.) Drehmann (Kothen, Holzki), 10:0 (51.) Drehmann (Hellwig, Kaiser), 10:1 (54.) Bruch, 11:1 (57.) Ackers (Wichterich), 12:1 (59.) Hellwig (Mann). Strafen: Netphen 26, Krefeld 30.