Niederlage gegen Tabellenführer

Highlander treffen auf Rote TeufelHighlander treffen auf Rote Teufel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie schon im Heimspiel mussten sich die Highlander Lauterbach den Crocodiles des RSC Darmstadt auch auswärts geschlagen geben. Am Ende gewann der Tabellenführer der Regionalliga Hessen deutlich mit 8:3 (1:2, 2:1, 5:0). Mit zunehmender Spieldauer nahm die Partie Fahrt auf und hatte den Titel „Topspiel“ verdient. Mit viel Laufbereitschaft und Kampfgeist setzten die Highlander den Gegner unter Druck, den ersten Treffer erzielten aber die Darmstädter in der neunten Spielminute. Den Ausgleich zum 1:1 besorgte Marcel Patejdl nur drei Minuten später bei einer 5:3-Überzahl der Highlander. Die Mannschaft um Kapitän Alex Roth spielte weiter frech nach vorne und als Spielertrainer Falk Ozellis in der 15. Minute auf 2:1 für den VERC erhöhte, rieb sich manch Zuschauer verwundert die Augen.

Das zweite Drittel begann, wie das erste endete. Die Highlander aus Lauterbach machten dem Tabellenführer das Leben schwerer als erwartet. 39 Sekunden dauerte es, bis der Puck erneut im Netz des Darmstädter Tors zappelte. Nach einem schönen Pass von Stefan Heinrich war es Torjäger Hannes Kalb, der den Treffer zum 3:1 für die Highlander erzielte. Waren es im ersten Drittel die Spieler aus Darmstadt, die mit der Leistung der Schiedsrichter nicht immer einer Meinung waren, traf es im zweiten Drittel die Highlander.

Darmstadt nutzte diese Überzahlsituationen wie schon beim Hinspiel eiskalt aus. So stand es nach 40 Minuten 3:3 und die Highlander durften sich bei ihrem Goalie Benny Faust bedanken, dass man nicht mit einem Rückstand in die Pause ging.

Spannung also für die letzten 20 Minuten. Was sich im zweiten Drittel schon andeutete, wurde im letzten Abschnitt bestätigt. Die Highlander hatten in den ersten beiden Dritteln zu viel Kraft gelassen und sich durch zu viele Strafzeiten selbst geschwächt. Die Crocodiles waren jetzt wesentlicher spritziger und aktiver. Oftmals nur durch Fouls konnten die Highlander den Gegner stoppen und das sollte sich rächen. In nur drei Minuten erzielten die Darmstädter drei Überzahltore und drehten somit die Partie zu ihren Gunsten. Am Ende stand es schließlich 8:3.

Schon am kommenden Freitag wartet die nächste Aufgabe auf die Highlander. Zum ersten Mal tragen die Lauterbacher ihr Heimspiel in Waltershausen (Thüringen) aus. Gegner um 20 Uhr sind die Young Lions Frankfurt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!