Nicht mehr Letzter

Vorteil PreussenVorteil Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dem ECC Preussen Juniors Berlin ist es gelungen, die rote Laterne der Regionalliga Ost wieder an Chemnitz abzugeben. Nach dem Teilerfolg mit dem Sieg im Penaltyschießen am Freitag in Chemnitz konnten die Preussen am Sonntag beim Lokalrivalen FASS Berlin alle drei Punkte mit einem 3:1-Sieg einfahren. Die Preussen sind jetzt punktgleich mit den Chemnitzern, haben aber die bessere Tordifferenz und konnten so den letzten Tabellenplatz verlassen.

Mit 748 Zuschauern hat FASS eine große Kulisse aufgeboten, darunter etwa 150 Fans der Eisbären aus Hohenschönhausen. Sie sind dem Ruf während der DEL-Spiele gefolgt und wollten die Amateurspieler der Eisbären, die mit einer Doppellizenz auch für FASS spielberechtigt sind, sehen und anfeuern.

Doch die Preussen agierten von Beginn an clever und konzentriert auf dem Eis. Nach gut zehn Minuten war es dann Kapitän Kay Hurbanek, der seine Preussen mit 1:0 in Führung brachte. Kurz vor Drittelende war es erneut der Kapitän, der das Ruder fest in der Hand hielt und auf 2:0 erhöhen konnte. Besonders zu loben war auch die Disziplin der Preussen, im ersten Drittel gab es nur eine Strafzeit gegenüber fünf bei den Akademikern, bei denen auch Daniel Kruggel wegen eines groben Fouls vorzeitig zum Duschen durfte.

Im zweiten Drittel war dann das Spiel der Akademiker wesentlich disziplinierter und sie konnten auch große Spielanteile erlangen. Im Tor der Preussen lieferte Jan Kremer eine starke Leistung ab. Nach einem torlosen Mittelabschnitt begannen auch die letzten 20 Minuten ausgeglichen. In der 59. Minute waren die Akademiker in Unterzahl, konnten doch geschickt kontern und Seelisch verkürzte auf 1:2. Bange 98 Sekunden standen für die Preussen auf der Uhr. ECC-Routinier Jan Schertz machte schließlich mit einem Empty-Net-Goal alles klar.

Tore: 0:1 (10:38) Hurbanek (Neugebauer, Schertz), 0:2 (18:13) Hurbanek (Janke, Scholz/5-4), ,1:2 (58:22) Seelisch (Leers/4-5), 1:3 (58:50) Schertz. Strafen: FASS 10 + 5 + Spieldauer (Kruggel), Preussen 14.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Jetzt die Hockeyweb-App laden!