Neuss trifft auf Iserlohn

Favorit war eine Nummer zu großFavorit war eine Nummer zu groß
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum zweiten Mal hintereinander ist für den Neusser EV „Kurzarbeit” angesagt. Erneut müssen die Schützlinge von Trainer Andrej Fuchs nur eine Partie bestreiten, im heimischen Südpark empfängt man am Sonntag, 20 Uhr), die Young Wild Roosters des Iserlohner EC. Der Nachwuchs des DEL-Teams hat die erfolgreichste Saison seiner Vereinsgeschichte hinter sich und verfügt nun über optimale Strukturen zur Förderung junger Talente. Nach zahlreichen Abgängen wäre aber bereits die erneute Teilnahme an der Aufstiegsrunde ein großer Erfolg für die Sauerländer.

Heute kam nun endlich das schriftlich bestätigte Strafmaß für NEV-Kapitän Ronny Sassen. Für seine Matchstrafe beim Spiel gegen die DEG Metro Stars II erhält er vier Spiele Sperre plus zwei auf Bewährung.

Letzteres heißt: sollte er in dieser Saison nochmals eine Matchstrafe erhalten, so ist er zusätzlich für zwei weitere Spiele gesperrt. Ronny Sassen sollte also beim Spiel gegen den Herner EV 1b am 26. Oktober

wieder dabei sein.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!