Neuer Verteidiger für die Heidschnucken

Verband wertet Abbruchspiel für AdendorfVerband wertet Abbruchspiel für Adendorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein Gewinn für die Adendorfer Defensive ist dieser neue Spieler sicherlich. Dem AEC ist es gelungen den 23-jährigen Rechtsschützen Tim Exner zu verpflichten.

Es ist nicht das erste Mal, dass Tim Exner für den Adendorfer EC aufs Eis geht. Bereits im frühen Nachwuchs-Bereich spielte der gebürtige Winsener für die Heidschnucken, bevor er aus familiären Gründen nach Villingen-Schwenningen zog. Über den Nachwuchs des Schwenniger ERC zog es Exner nach Mannheim, wo er bei den Jungadlern in der DNL spielte und dort Deutscher Vizemeister wurde. Anschließend kehrte er nach Schwenningen zurück. Dort gehörte er zum Regionalliga-Team, den Fire Wings, sowie zur ersten Mannschaft, den Wild Wings, in der 2. Bundesliga, bei der er auch mehrere Spiele absolvierte. Seine letzte Station war der EHC Schaffhausen (Schweiz), bei dem er zwei Jahre in der dortigen 2. Liga (vierthöchste Klasse) spielte.

Seit Mai dieses Jahres ist Tim Exner wieder in seine norddeutsche Heimat zurückgekehrt und geht nun wieder für den AEC aufs Eis.