Neue Gesellschaft übernimmt Vermarktung

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch wenn

der Puck seit einigen Wochen beim EHC Troisdorf ruht wird hinter den Kulissen

eifrig gearbeitet. Neben den Vorbereitungen auf die neue Saison stand für die

Verantwortlichen vor allem die wirtschaftliche Ausgliederung der 1. Mannschaft

aus der ICE Age Sport & Event GmbH im Vordergrund der Aktivitäten.

 

In den

vergangenen Wochen konnten die letzten Details geklärt werden. Die

neugegründete Dynamite-Sports Marketing UG ist ab sofort für den Spielbetrieb

und die dazugehörige Vermarktung der 1. Mannschaft zuständig. Die Rückführung

des wirtschaftlichen Bereichs der 1. Mannschaft in den Stammverein war keine

Option, da dies in vielen Vereinen zu Unstimmigkeiten zwischen der

Nachwuchsabteilung und der 1. Mannschaft führt.

 

Kommenden

Samstag findet im Eissportzentrum Dortmund die langersehnte Termintagung des

Landeseissportverbandes NRW statt. Gemeldet wurde die 1. Mannschaft der

Dynamite fristgerecht für die Regionalliga NRW, auch wenn die endgültige

Zusammensetzung und der Modus der Liga wohl erst auf der Termintagung

festgelegt werden. Danach werden sich die Verantwortlichen auch Gedanken um die

Dauerkartenstruktur machen, wenn feststeht mit wie vielen Heimspielen gerechnet

werde kann.

 

Zugesagt

haben derweil Lucas Hubert und Andreas Funk, die von den Realstars Bergisch

Gladbach an den Rotter See wechseln werden. Stürmer Lucas Hubert hinterließ in

den Spielen der vergangenen Saison gegen die Dynamite einen starken Eindruck

und passt aufgrund seines noch jungen Alters optimal in das sportliche Konzept

des EHC Troisdorf. Mit Verteidiger Andreas Funk kehrt ein alter Bekannter

zurück in den Icedome, der gerade der Verteidigung mehr Tiefe verleihen soll.

Mit Paul Kuntz befindet sich ein weiterer neuer Spieler im Sommertraining.

Letzes Jahr spielte Kuntz beim EC Bergisch Land und bekommt von Trainer Bernd

Arnold die Möglichkeit sich durch gute Leistungen in den Kader zu drängen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!