Netphen startet mit Sieg in den Verbandsliga-Pokal

Deutliche Niederlage beim PokalprimusDeutliche Niederlage beim Pokalprimus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Netphen ist mit einem Sieg in den Verbandsliga-Pokal gestartet. Bei den Euregio Grizzlies konnten sich die Mannen von Reinhard Bruch nach großem Kampfgeist mit 9:8 nach Penaltyschießen durchsetzen.

Im ersten Drittel waren die Gastgeber aus Eschweiler dem EHC Netphen klar überlegen und führten nach den ersten 20 Minuten mit 2:0.Im zweiten Drittel kamen die Netpher mit viel Dampf aus der Kabine und erzielten nach nur 51 Sekunden den Anschluss durch Tim Bruch. Die Freude über den Anschlußtreffer währte nicht lange, nur 17 Sekunden später stellte Eschweiler den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her, den sie nur eine Zeigerumdrehung später auf 4:1 ausbauen konnten. Nach dem zweiten Tor der Netpher durch Marco Weber zum 2:4 hatte der Gastgeber erneut die passende Antwort auf erzielte sein fünftes Tor zum 2:5. Die Spieler vom EHC Netphen zeigten daraufhin ihre starke Moral und konnten in Überzahl durch René Sting, Rene Kutzner und Tim Bruch bis zur 38. Spielminute zum 5:5 ausgleichen. Als man schon fast in der Kabine war, musste man mit dem sechten Gegentor einen weiteren Nackenschlag verkraften. Wer glaubte, die Netpher würden nach dem erneuten Rückstand einbrechen, sah sich getäuscht. Im Schlussabschnitt entwickelte sich ein offenes Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Die erste, die verwertet wurde führte zum erneuten Ausgleich durch Robert Simon. Mit einem Doppelschlag in der 51. Spielminute gingen die Echweiler Kufenflitzer erneut mit 8:6 in Führung. Die Spieler vom EHC Netphen zeigten ihre große Moral und kämpften sich erneut zurück. René Sting und Falk Elzner mit seinem ersten Tor für den EHC Netphen glichen zum 8:8 aus. Mit dem Punkt zufrieden, verteidigten die Netpher das Unentschieden clever bis zur Schusssirene. Somit mußte das Penaltyschießen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Auf Seiten der Gastgeber war nur Patrick Büren erfolgreich, während beim EHC Netphen nach dem Treffer von René Sting Robert Simon für den Siegtreffer sorgte.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!