Nächstes Doppelwochenende für die IcefightersSalzgitter trifft auf HSV 1b und Bremen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu ungewohnter Stunde, genauer am Samstag um 12.45 Uhr, müssen die Salzgitteraner in Hamburg-Stellingen antreten, wo der HSV 1b wartet. Selbiger haben in der Gruppe B in der Vorrunde knapp den dritten Platz behauptet. In der Meisterrunde hat der HSV 1b bereits im Duell der Hansestädter gegen den Altonaer SV gewonnen. Salzgitter hat mit 12:0 gegen Altona gewonnen.

Etwas mehr als 29 Stunden später geht es dann im Chinadome in die Vollen. Denn mit den Weserstars kommt eine der beiden Mannschaften die bisher die Tabellenspitze mit Adendorf unter sich ausgemacht haben. Dieses Muster führt sich derzeit auch in der Abschlussrunde fort. Ungeschlagen haben sich die Bremer hinter dem AEC auf dem zweiten Platz festgebissen und es scheint, als würde dieser Zweikampf auch die restliche Zeit vorhalten.

Allerdings hofft man in den Reihen von Radek Vit auf einen guten Tag der Hausherren und einen eher schlechten der Gäste. Zu groß scheint die Kluft ansonsten zu sein, denn war man in der Vorrunde zumindest nahe dran einen Sieg einzufahren, hatten die Weserstars zum Ende hin ein ums andere Mal die Oberhand gehabt.

Keine guten Nachrichten gibt es aus dem Kader zu vermelden. Die Spieler Daniel Borchers und Andre Kiene fällen wegen Verletzungen längerfristig aus, Christian Pelikan und Collin Heckmann können aus gesundheitlichen Gründen dieses Wochenende nicht spielen. Die beiden Hoffmann-Brüder sind aus privaten Gründen verhindert und Lars Tschirner muss zum Schichtdienst. Dafür wird Roman Böhm zu einem weiteren Einsatz kommen, auf der Torwartposition wird Tobias Geier aushelfen. Spielbeginn in Salzgitter ist am Sonntag, 21. Februar, um 18 Uhr.