Nach 15 Minuten alles entschieden

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Aufstiegsrunde zur Oberliga unterlag der EHC Troisdorf der Herner EG mit 4:7 (1:5, 2:2, 1:0). Die Partie war bereist nach den ersten 20 Minuten entschieden. Nach 15 Minute führten die Blizzards bereist mit 5:0, den Gastgebern blieb nur das 1:5 durch Maximilian Witting.

Die Dynamite hatten nach dem schlimmen ersten Abschnitt den Torhüter gewechselt. So kam der 18-jährige David Wirfs zu seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft – und machte seine Sache sehr gut. Denn nur zwei weitere Treffer der HEG musste er hinnehmen. Am Sieg der Gäste war jedoch nicht mehr zu rütteln. Die weiteren beiden Tore für die Gastgeber erzielte Matthias Rötters.

Das nächste Spiel bestreitet der EHC Troisdorf am Freitag, 12. Januar, um 20:15 Uhr bei den Dinslakener Kobras. Zwei Tage später ist um 18 Uhr der ESV Hügelsheim aus der Baden-Württemberg-Liga zu Gast.

Tore: 0:1 (1.) Alexander Baum (Pascal Adolphs, Karl Jasik), 0:2 (5.) Alexander Baum (Pascal Adolphs, Karl Jasik), 0:3 (8.) Shannon McNevan (Sascha Pelzer), 0:4 (12.) Milan Vanek (Matthias Baldys, Sascha Pelzer), 0:5 (15.) Milan Vanek (Alexander Baum, Shannon McNevan), 1:5 (18.) Maximilian Witting (Anton Zirnov), 1:6 (29.) Pascal Adolphs (Alexander Baum, Mark Jablonski), 2:6 (32.) Matthias Rötters (Thomas Sülzner), 3:6 (33.) Christoph Jahns (Slawomir Kiedewicz), 3:7 (40.) Christian Müller (Robert Cavanagh, Patrick Berger), 4:7 (55.) Matthias Rötters (Anton Zirnov, Matthias Rötters). Strafen: Troisdorf 22, Herne 24. Zuschauer: 355.