Moskitos werden Zweiter

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 7:4 (0:3, 7:1, 0:0)-Auswärtssieg bei den Young Stars Hamm schlossen die Moskitos Essen das Jahr erwartungsgemäß ab. Dabei sah es zunächst gar nicht nach einem klaren Erfolg der

Moskitos aus, denn die Gäste mussten in den ersten fünfzehn Minuten oft in Unterzahl agieren. Hamm nutzte eine der zahlreichen Chancen zum 1:0. Mit einem verdeckten Schuss machte Carsten Plate das 2:0. Und dann rutschte die Scheibe irgendwie zum 3:0 ins Tor.

In der Drittelpause gab es in der Essener Kabine offenbar eine deutliche Ansprache des Trainergespanns. Die Gäste hatten das Glück, gleich zu Drittelbeginn eine doppelte Überzahl zu erhalten, aus der der erste Treffer resultierte. Dann fielen Essener Treffer im Minutentakt. Am Spielfluss der Moskitos änderte auch die Auszeit der Hausherren nichts. Hamms Trainer Andreas Pokorny wechselte im Kasten Nickel für Kornewald ein, doch der neue Mann musste schon nach wenigen Sekunden den Puck aus dem Tor holen. Das turbulente zweite Drittel hatte aber noch mehr als Treffer zu bieten. Zunächst gab das Tor zum 4:6 den Young Stars wieder etwas Hoffnung ins Spiel zurückzukommen, die jedoch im Gegenzug zerstört wurde. Als David Inman einen harten Check fuhr und sein Gegenspieler völlig benommen in die Kabine gebracht werden musste, gerieten in einem Gerangel Christian Vogel sowie Jan Werner auf Essener Seite an Marc Polter und Christoph Ulrich. Der Unparteiische schickte Bräunig mit einer Spieldauerstrafe und Werner mit einer Matchstrafe vom Eis. Im letzten Drittel passierte so gut wie nichts mehr. Damit beenden die Moskitos die Vorrunde auf dem zweiten Platz. Am Freitag, dem 8. Januar, starten die Essener in die Meisterrunde mit einem Heimspiel (Beginn 20 Uhr) gegen Königsborn.

Tore: 1:0 (4:58) Reinke (Svejda), 2:0 (15:22) Plate (Pietzke, Golden/5-4), 3:0 (17:56) Golden (Pietzko), 3:1 (20:26) Inman (Kastner, Miettinen/5-3), 3:2 (26:02) Kruminsch (Hendle, Nieberle), 3:3 (26:58) Miettinen (5-4), 3:4 (29:20) Hendle (Kruminsch, Nieberle), 3:5 (31:34) Miettinen (Petrozza, Schulz/5:4), 3:6 (32:41) Petrozza (Schmitt), 4:6 (33:49) Neubert (Jablonski, Svejda/5-4), 4:7 (35:14) Nieberle (Kruminsch, Kastner). Strafen: Hamm 28 + 5 + Spieldauer (Bräunig), Essen 16 + 10 (Petrozza) + Matchstrafe (Werner). Zuschauer: 534.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!