Moskitos: Drei Punkte gegen Neuss

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Moskitos Essen halten mit dem 5:3 (3:1, 1:1, 1:1)-Sieg gegen den Neusser EV den Kampf um die Tabellenspitze in der Regionalliga West weiter offen. Es war ein wichtiger Sieg, denn die Mannschaft musste überraschend ohne Trainer Juris Kruminsch in das Spiel starten. Erst kurz vor dem Spiel wurde bekannt, dass Juris Kruminsch nicht zur Verfügung steht. Kurzfristig sprang der sportliche Leiter Uli Egen ein.

Nachdem sich Gilbert Schröder nur mit einer Notbremse zu helfen wusste, durfte Toptorjäger Frank Petrozza zum Penalty anlaufen. Carsten Solbach im Neusser Kasten hatte keine Chance. Kai Oltmanns schloss einen gelungenen Angriff der Gäste zum 1.1 ab. Die Moskitos hielten den Druck auf den Gegner aufrecht. Der Erfolg war in der 17. Minute zu verzeichnen, als David Inman und Marc Höveler per Doppelschlag in Überzahl das Ergebnis auf 3:1 stellten. Im zweiten Drittel war der Spielfluss zunächst dahin. Erst ab der 30. Minute wurde es vor den Toren wieder interessant, wobei die Neusser einige gute Möglichkeiten hatten. Das nächste Tor erzielten jedoch die Moskitos. Alexander Brinkmann erhöhte aus kurzer Distanz zum 4:1. In Überzahl landete ein verdeckter Schuss von Sebastian Geissler am Innenpfosten und sprang von dort ins Tor zum 4:2. Im letzten Drittel zeigte Solbach zeigte mehrfach glänzende Reaktionen und war erst in der 53. Minute nach einer schönen Kombination geschlagen. Den Schlusspunkt setzte Karl Jasik in Unterzahl.

Tore: 1:0 (5:26) Petrozza (Penalty), 1:1 (7:58) Oltmanns (Sauer, Bongartz), 2:1 (16:20) Inman (Grein, Kohmann/5-3), 3:1 (16:52) Höveler (Miettinen, Kastner/5-4), 4:1 (34:39) Brinkmann (Grein, Petrozza), 4:2 (37:46) Geisler (B. Fuchs, Oltmanns/5-4), 5:2 (52:44) Petrozza (Brinkmann, Grein), 5:3 (56:08) Jasik (Kozhevnikov/4-5). Strafen: Essen 16, Neuss 22. Zuschauer: 748.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!