Moers war überfordert und Herne zu stark

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zweimal trat der Iserlohner EC 1b am Wochenende auswärts an. Am Samstag konnte sie mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung beim 12:0 (5:0, 3:0, 4:0)-Sieg in Moers überzeugen. Allerdings machte es ihnen der Gastgeber auch äußerst einfach und so durfte sich nahezu jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen.

Der Dämpfer folgte allerdings bereits 24 Stunden später beim Gastspiel in Herne, beim HEV 07 unterlagen die Wild Roosters mit 1:8 (0:3, 1:2, 0:3). Die Sauerländer lagen bereits nach dem ersten Drittel mit 0:3 im Hintertreffen. Der Mittelabschnitt gestaltete sich ausgeglichener, jedoch konnte lediglich die Reihe Svejda/Breker/Bruch den Hernern Paroli bieten. So war es Dennis Breker vorbehalten den zwischenzeitlichen 1:4-Anschlusstreffer zu erzielen. Doch die Wild Roosters kassierten zu viele dumme Strafen. Insgesamt spielten sie achtmal in Unterzahl und kassierten dabei fünf Treffer. Im Schlussdurchgang bauten die Gastgeber die Führung zu einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg aus.

Am Freitag empfängt die 1b ab 19.30 Uhr den Tabellennachbarn aus Solingen am Seilersee. Am Sonntag tritt die Mannschaft dann zum Nachbarschafsduell in Unna an (18.30 Uhr). In beiden Partien gilt es nun zu punkten, will man den Anschluss an die Play-off-Ränge nicht vorzeitig verlieren.