Miettinen verstärkt die Elche

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen weiteren wichtigen Schritt in der Saisonplanung hat der EHC Dortmund mit der Verpflichtung von Antti-Jussi Miettinen gemacht. Der 24-jährige finnische Stürmer aus Tampere spielte in seinem Heimatland in der höchsten Spielklasse, war eine Saison in Nordamerika bei den Lethbridge Hurricanes in der WHL aktiv und kam vor zwei Jahren das erste Mal nach Deutschland. Bei den Ratinger Ice Aliens kam er in der Saison 2005/06 bei 45 Meisterschaftsspielen in der Oberliga auf 51 Skorerpunkte. Auch in der letzten Spielzeit lief er im Dress der Ratinger auf, nach dem Rückzug der Ice Aliens beendete er die Saison beim EHC Waldkraiburg. Neben Antti-Jussi Miettinen gibt es mit Philip Reuter einen weiteren neuen Stürmer im Dress der Elche zu vermelden. Der 21-jährige Berliner spielte drei Jahre bei den Berlin Young Capitals in der DNL und danach bei den ECC Preussen Juniors Berlin in der Regionalliga Nordost. Trotz höherklassiger Angebote entschied er sich für den EHC und seinen ehemaligen Berliner Trainer Jesse Panek.

„Nachdem unsere Abwehr ja schon seit einiger Zeit steht, sind wir mit Miettinen und Reuter nun auch im Angriff gut gerüstet. Was nun noch fehlt, ist ein Torhüter. Hier hat es auch schon viele Kontakte gegeben, aber wir werden auch hier nicht unseren finanziellen Rahmen aus den Augen verlieren“, zeigt sich der sportliche Leiter Klaus Picker zufrieden mit dem momentanen Planungsstand der Saison 2007/08. Dabei wird sich die Mannschaft nicht nur in einem neuen Trikot präsentieren, sondern auch ein komplett neues Gesicht haben. Die beiden neu verpflichten Stürmer sind die Zugänge zehn und elf, mit Marc Baumgarth kommt aus Düsseldorf ein junger Keeper hinzu. Er ist als Nummer zwei im Tor eingeplant, Juniorenkeeper Sören Werth steht als dritter Keeper zur Verfügung. „Nach den Erfahrungen der letzten Saison mussten wir diesen Schnitt machen. Nun haben wir eine Mannschaft zusammengestellt, die unter dem neuen Trainer sehr viel Perspektive hat und in der kommenden Spielzeit sicherlich eine gute Rolle spielen wird. So nimmt zum Beispiel unser neuer Verteidiger Patrik Gogulla momentan am DEB-U20-Lehrgang in Füssen teil“, blickt auch der 1. Vorsitzende Günter Kuboth optimistisch in die Zukunft.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!