Miettinen verlängert

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei der Arbeits- und Termintagung am Samstag in Dortmund wurde der Spielplan für die Saison 2008/09 in der Regionalliga NRW festgelegt. Zuvor musste aber erst der zwölfte Verein für Liga gefunden werden und die Suche dauerte lange. Zwar standen für die Absteiger Moers und Trier mit den Ratinger Aliens und den Moskitos Essen die beiden Neuzugänge fest, aber nach dem Oberligaaufstieg des Herner EV fehlte eine weitere Mannschaft. Nachdem die im LEV-Abschlussranking nächstplatzierten Teams für eine Regionalliga-Teilnahme nicht zur Verfügung standen, blieb am Ende nur noch ein Team übrig und zwar die Zweitvertretung des Herner EV.

Der EHC Dortmund startet als Liga-Favorit am 26. September mit einem Auswärtsspiel beim Neusser EV in die Regionalliga-Hauptrunde, das erste Meisterschaftsheimspiel findet zwei Tage später gegen die Kobras aus Dinslaken statt. Der Modus bleibt im dritten Jahr in Folge unverändert: Bis zum Jahresende wird eine Einfachrunde gespielt, ab Anfang Januar 2009 spielen die ersten Sechs aus NRW zusammen mit den jeweils beiden Ersten aus Hessen und Baden-Württemberg um den Aufstieg in die Oberliga. Eine kleine Änderung soll es dennoch geben. Nach einer Punkterunde sollen die ersten Acht (bisher die ersten Vier) in die Play-offs starten. Bereits am 11. August beginnen die Westfalen Elche in Unna mit dem Eistraining. Dort wird dann auch das erste Vorbereitungsspiel stattfinden und zwar am 29. August gegen den frisch gebackenen Oberligisten aus Herne. Weitere Vorbereitungsspiele (unter anderem gegen die Moskitos Essen und die DEG Metro Stars II) stehen auf dem Programm, die Termine werden in Kürze bekannt gegeben. Der Eisauftakt an der Strobelallee steht für den 7. September auf dem Programm.

Eine weitere Personalie konnte mittlerweile beim EHC Dortmund geklärt werden. Antti-Jussi Miettinen wird weiterhin im Trikot der Westfalen Elche spielen. Der 25-jährige finnische Stürmer kam in der letzten Spielzeit bei 41 Meisterschaftseinsätzen auf 125 Scorerpunkte, platzierte sich damit ganz oben in der NRW-Scorerwertung und wurde schnell zum Publikumsliebling. Die Verpflichtung eines weiteren torgefährlichen Angreifers als zweiter Kontingentspieler steht kurz vor dem Abschluss.