Luchse starten mit Heimspiel in die AufstiegsrundeEC Lauterbach

Luchse starten mit Heimspiel in die AufstiegsrundeLuchse starten mit Heimspiel in die Aufstiegsrunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neben den Lauterbacher Luchsen haben sich die Wiesbaden Ice Tigers, Eintracht Frankfurt und die Roten Teufel Bad Nauheim 1b für die Aufstiegsrunde qualifiziert. Der Erstplatzierte dieser Aufstiegsrunde hat dann das Aufstiegsrecht in die Regionalliga West. In dieser Liga spielen aktuell auch die 1b-Mannschaften der Kassel Huskies und der Löwen Frankfurt sowie die Darmstadt Dukes.

Die Zielsetzung für die Eishockeycracks aus dem Vogelsberg ist der erste Platz in der Aufstiegsrunde und der Gewinn der Meisterschaft in der Hessenliga. In einem gemeinsamen Gespräch zwischen den Verantwortlichen und der Mannschaft hat das Team um Spielertrainer Marc Garthe ihr eigenes Ziel klar definiert. „Wir haben in unserer Premierensaison einiges erreicht und Eishockey nach Lauterbach zurückgebracht. Doch wir sind noch nicht am Ende unseres Ziels angelangt. Natürlich wird es nicht leicht werden, doch die Mannschaft ist heiß auf den Titel und wird alles dafür tun, um den Titel nach Lauterbach zu holen. Wir als Mannschaft wissen, was wir den Verantwortlichen, die es uns überhaupt ermöglicht haben wieder Eishockey in Lauterbach zu spielen, und unseren Fans, schuldig sind“, so die klare Aussage von Stürmer Paul Schmelzer.

Um das anvisierte Ziel zu erreichen, hoffen die Luchse auf viele Fans und lautstarke Unterstützung von den Rängen.

Der Spielplan:
So., 27. Januar, 18 Uhr: Luchse Lauterbach – Wiesbaden Ice Tigers
Sa., 2. Februar, 19.30 Uhr: Eintracht Frankfurt – Luchse Lauterbach
So., 10. Februar, 18 Uhr: Luchse Lauterbach – Rote Teufel Bad Nauheim 1b
So., 17. Februar, 18 Uhr: Luchse Lauterbach – Eintracht Frankfurt
So., 24. Februar, 18.30 Uhr: Wiesbaden Ice Tigers – Luchse Lauterbach
Di., 5. März, 20.30 Uhr: Rote Teufel Bad Nauheim 1b – Luchse Lauterbach