Luchse reisen zum Rückspiel in die LandeshauptstadtEC Lauterbach

Luchse reisen zum Rückspiel in die LandeshauptstadtLuchse reisen zum Rückspiel in die Landeshauptstadt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste Aufeinandertreffen beider Teams konnten die Luchse vor eigenem Publikum mit 6:2 für sich entscheiden. Doch so leicht wie im Hinspiel dürfte es diesmal nicht werden. „In Wiesbaden zu spielen, ist auf Grund der offenen Eisfläche immer eine spezielle Herausforderung. Hier haben die Ice Tigers einen klaren Vorteil, sie kennen die Eisverhältnisse wesentlich besser und können dies zu ihrem Vorteil nutzen, somit ist Wiesbaden zu Hause für jeden Gegner sehr unbequem zu spielen“, so die Aussage von Paul Schmelzer. Das Spiel in Lauterbach welches von vielen Strafzeiten und Nickligkeiten geprägt war, dürfte beiden Teams noch gut in Erinnerung sein. Die Ice Tigers mussten während des Spiels auf drei Spieler ihres Kaders auf Grund von Verletzungen verzichten. Somit bleibt für Sonntag nur zu hoffen, dass sich beide Teams auf das Eishockey spielen konzentrieren und Prügeleien und Verletzungen in den Hintergrund rücken.

Nach zuletzt etwas schwächeren Auftritten der Luchse, gilt es für Sonntag wieder neu anzugreifen. „Wir hatten nach unseren fünf Siegen in Folge etwas das Tempo und die Konzentration aus den Augen verloren. Einige Spieler aus dem Team dachten wohl, dass es ein Selbstläufer wird. Bad Nauheim hat uns da aber eines besseren belehrt. Wir müssen aus unseren Fehlern lernen und zu unserem Spiel zurückfinden“, sagt Spielertrainer Marc Garthe.

Definitiv nicht mit an Bord in die Landeshauptstadt wird Stürmer Sven Mecke sein, der sich gegen Bad Nauheim eine Spieldauerdisziplinarstrafe eingehandelt hat. Ein dickes Fragezeichen steht hinter Stammgoalie Oliver Ebenrett. Er hat sich beim Spiel vergangenen Sonntag eine Rippenprellung zugezogen. Weitere Fragezeichen stehen hinter Alex Roth, Markus Trabandt und Kapitän Sven Naumann, die mit einem Grippalen Infekt zu kämpfen haben, sowie Paul Schmelzer, der an einer Entzündung im Fuß laboriert. Nach längerer Verletzungspause kehren diese Woche Stürmer Alex Lechner und Goalie Sebastian Grunewald zurück in den Kader der Luchse. Somit bleibt abzuwarten, mit welchem Team die Luchse am Sonntag die Reise nach Wiesbaden antreten werden.

Fans haben die Möglichkeit, die Luchse im Bus nach Wiesbaden zu begleiten. Anmeldungen sind bis Samstag noch unter naumann-sven@t-online.de möglich.

Bürgerbegehren gestartet
Sanierung des Eissport- und Tenniscentrum in Timmendorfer Strand

​Initiatoren wollen rund 800 Unterschriften sammeln, um einen neuen Bürgerentscheid zur Sanierung des Eissport- und Tenniscentrums auf den Weg zu bringen. ...

Auftakt am Samstag
Salzgitter Icefighters starten in Chemnitz die Meisterrunde

​Am Samstag um 16.30 Uhr wird es ernst für die TAG Salzgitter Icefighters. Dann startet die Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost. Für die Stahlstädter geht de...

Acht Teams spielen um den Titel
Nord und Ost: Meisterrunden-Gruppen stehen fest

​Nach Beendigung der Hauptrunden in den Regionalligen Nord und Ost stehen die beiden Meisterrunden-Gruppen fest, in denen der gemeinsame Titelträger ermittelt wird. ...

6:4-Erfolg für Bremen
Salzgitter Icefighters verlieren letztes Hauptrundenspiel knapp

​Auch am letzten Spieltag der Hauptrunde der Regionalliga Nord gelang es den TAG Salzgitter Icefighters nicht, einen Auswärtssieg bei den Weserstars Bremen einzufahr...

Tendenz Ausklingphase
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV

​Die Entscheidungen sind gefallen für den Hamburger in der Vorrunde der Regionalliga Nord: Das Team von Interimscoach Marcel Schlode wird die erste Saisonphase als Z...